Geschichte der Neuzeit

Jan Stoll

jan_stoll@gmx.net

 An der CAU bis: Wintersemester 2015/16 (Seite wird nicht mehr gepflegt!)

 

Lebenslauf

Seit 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2013 - 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für die Geschichte der Neuzeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

2011 - 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Globalgeschichte der Universität Bamberg

2004 - 2011: Studium der Neueren & Neuesten Geschichte, der Wirtschafts- & Sozialgeschichte und der Gender Studies an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Brsg.

2003: Abitur

Veröffentlichungen

Jan Stoll: Behinderte Anerkennung? Interessenorganisationen von Menschen mit Behinderung in Westdeutschland seit 1945, Dissertation, Frankfurt a.M./ New York (erscheint 2016).

Jan Stoll: Neue Soziale Bewegungen von Menschen mit Behinderungen - Behinderten- und Krüppelbewegung in den 1970er und 1980er Jahren, in: Gabriele Lingelbach / Anne Waldschmidt (Hg.): Kontinuitäten, Zäsuren, Brüche? Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen in der deutschen Zeitgeschichte, Campus Verlag, Frankfurt 2016, S. 214-238.

Jan Stoll: Disability Movements: National Policies and transnational Perspectives - Introductory Remarks, in: Moving the Social 53 (2015), S. 5-10.

Jan Stoll: The German Disabilty Movement as a transnational, entangled New Social Movement, in: Moving the Social 53 (2015), S. 63-86.

Jan Stoll: „Behinderung“ als Kategorie sozialer Ungleichheit. Entstehung und Entwicklung der "Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind" in der Bundesrepublik in den 1950er und 1960er Jahren; in: Archiv für Sozialgeschichte 54 (2014), S. 169-192.

Jan Stoll (zusammen mit Gabriele Lingelbach): Die 1970er Jahre als Umbruchsphase der bundesdeutschen disability history? Eine Mikrostudie zu Selbstadvokation und Anstaltskritik Jugendlicher mit Behinderung; in: Moving the Social 49 (2013), S. 25-52.

Forschungsprojekt (Promotion)

Von der „versehrten Nation“ zum „selbstbewussten behinderten Bürger“ Interessenorganisationen von Menschen mit Behinderung in Deutschland seit 1945

(abgeschlossen)