Mittlere und Neuere Geschichte

Edition der Rechnungsbücher der St. Blasii Kirche Nordhausen (17. - 18. Jahrhundert)

Projektbeschreibung:

Die St. Blasii Kirche in Nordhausen ist die größte protestantische Pfarrkirche der Stadt. Neben dem katholischen Dom ist sie eine der städtischen Hauptkirchen. Das Editionsprojekt widmet sich zwei Rechnungsbüchern, die von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis Mitte des 18. Jahrhunderts. Große Bedeutung in diesen Büchern haben die Schuldverschreibungen, die Baurechnungen und die Ausgaben für den kirchlich-zeremoniellen-sozialen Alltag. Die Edition wird in zwei Teilen erfolgen, wobei der erste Band die Kontextualisierung der Quelle im Fokus hat und der zweite Band erste wissenschaftliche Arbeiten zu der Quelle beinhalten wird.  

Das Projekt steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Dennis Hormuth (Herder-Institut Marburg). 

Mitarbeiter:

Franziska Hormuth, M.A., studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Kunstgeschichte und Öffentliches Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Derzeit promoviert sie zu Strategien dynastischer Politik am Beispiel der Herzöge von Sachsen-Lauenburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen neben der Dynastie- und Adelsforschung, bei der Wirtschaftsgeschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit.

Gina Trominski, B.A., studiert an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Fächer Geschichte und Germanistik. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen bei der Stadtgeschichte der Frühen Neuzeit, der Verfassungs- und Sozialgeschichte, sowie der Armut und Armenpolitik.

Patrick Nehr, B.A. studiert an der CAU zu Kiel Geschichtswissenschaft und Germanistik. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Geistes- und Kulturgeschichte. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Erforschung der Kirchen- und Frömmigkeitsgeschichte des 15./16. Jahrhunderts sowie der Analyse politischer Sprachen in Spätmittelalter und Früher Neuzeit.