Didaktik der Geschichte

Burghard Barte

Leibnizstraße 8, R. 318
Telefon: +49 431 880 1014
Telefax: +49 431 880 1524
b.barte@histosem.uni-kiel.de

Sprechstunden im Sommersemester 2017

nach Vereinbarung

Fachbereiche

  • Mittelalterliche Geschichte
  • Didaktik der Geschichte

 

epochale Forschungsschwerpunkte:

  • Spätmittelalter (14. u. 15. Jh.)
  • Beginn der Frühen Neuzeit

 

thematische Forschungsschwerpunkte:

  • Politikgeschichte: Politiktheorie des Mittelalters mit Schwerpunkt Friedensidee, Herrschaftskonzeption und -praxis im Kontext v. Landfrieden u.
    Reichsreform im 15. Jh.
  • Rechtsgeschichte: Verfassungsgeschichte des HRR (14. u. 15. Jh.) im Allg., Entstehung des herrschaftl. Gewaltmonopols, Instrumente und Rechtsinstitute der Friedenswahrung im Raum des HRR, Landfriedensrecht, Geleit im Spez.
  • Fachdidaktik: Lehrkonzepte und -strategien im Spiegel geschichtsdidaktischer Theorien, Didaktik der mittelalterlichen Geschichte

 

Promotionsprojekt:

       "Ich weiß, dass ich nichts weiß?! - Zum Problem des Wissenserwerbs und der Wissensvernetzung im Studium

                                                                                     der Geschichte."

  • Die Dissertation widmet sich einer der zentralen forschungstehoretischen Problemlagen des universitären Wissenserwerbs innerhalb der Disziplin Geschichte: Der Diskurs um die Semantik des Faches mit den sich anschließenden Fragen der Systematisier- sowie Vernetzbarkeit historischen Wissens als Ausgangspunkt des Erwerbs eines kohärenten und transferfähigen Fachwissens. Am Beispiel von Analysen und auf Grundlage einer mehrschrittigen empirischen Feldstudie sowie im Rekurs auf den state of the art der Kognitionspsychologie soll das Spannungsverhältnis zwischen normativen Anspruch und Praxis des Wissenserwerbs in der Geschichtslehrerinnen und -lehrerausbildung aufgezeigt und ein Ausblick auf mögliche Lösungsansätze gegeben werden.

 

Ausbildung und Studium

  • seit 12/2016 Promotion am Historischen Seminar der Christian-Albrechts- Universität zu Kiel, Lehrstuhl Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Fouquet/ Lehrstuhl Didaktik der Geschichte, Prof. Dr. Sebastian Barsch
  • Stipendiat der Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover
  • 2013 - 2016 Studium des Masters Lehramt an Gymnasien in den Fächern Politik-Wirtschaft und Geschichte, Leibniz Universität Hannover; Studienabschluss (M.Ed.) mit der Masterthesis „Auf dem Weg zum herrschaftlichen Gewaltmonopol — Landfrieden und Geleit im Spätmittelalter“
  • 2010 - 2013 Studium der Fächer Geschichte und Politikwissenschaft im Fächerübergreifenden Bachelor, Leibniz Universität Hannover; Studienabschluss mit der Bachelorthesis „Das Geleit als politisches Instrument im spätmittelalterlichen römisch-deutschen Reich“
  • 2008 Abitur

           

Universitäre Tätigkeit

  • seit 12/2016 Wiss. Mitarbeiter am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Abteilung Wirtschafts- und Sozialgeschichte/Abteilung Didaktik der Geschichte                                                                          
  • 2013 - 2016 Stud. Hilfskraft und Tutor am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover, Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte bei Prof. Dr. Michael Rothmann