Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein

Aufbauvorlesung zur Mittelalterlichen Geschichte: Versunkene Klosterlandschaft Schleswig-Holstein

Inhalt

Bei der Entwicklung der schleswig-holsteinischen Kulturlandschaft nahmen Klöster, Stifte und Konvente seit der Landnahme und Christianisierung eine ganz herausragende Rolle ein. Die klösterlichen Niederlassungen waren Orte der Kontemplation und des geistlichen Wirkens sowie Stätten des gelehrten Lebens. Sie trugen zur kulturellen Blüte des Landes und seiner Städte im Mittelalter bei und gestalteten die agrarische Erschließung und den wirtschaftlichen Ausbau grundlegend mit. Von dieser bedeutenden Vergangenheit der Klöster und Stifte im Raum Schleswig-Holsteins gibt es allerdings aufgrund der Reformation und der nachfolgenden protestantischen Kirchengeschichte wie auch protestantisch geprägten Kirchengeschichtsschreibung kaum noch Zeugnisse. Sie ist aus der kollektiven Erinnerung nahezu vollständig verschwunden. In der Vorlesung werden wir uns auf eine Spurensuche begeben und die versunkene Klosterlandschaft Schleswig-Holstein zu rekonstruieren versuchen.

Termine

Literatur

Lit.: Siehe die Hinweise unter http://www.klosterprojekt.uni-kiel.de, Link: Bibliographie.