Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein

Ripen 1460: 550 Jahre politische Partizipation in Schleswig-Holstein?

Tagung in Fargau-Pratjau vom 05. bis 07. März 2010


Tagungsleitung:

Prof. Dr. Oliver Auge (CAU, Kiel)
 

[folgt]



Tagungsorte

Landeskulturzentrum Schloss Salzau 


Veranstaltungsprogramm


Freitag, 5. März 2010

12.00 Uhr 
Begrüßung
Prof. Dr. Oliver Auge (Kiel)

12.45 Uhr 
Die landständische Verfassung im europäischen Vergleich
Prof. Dr. Kersten Krüger (Rostock)

13.30 Uhr
Die Anomalie des Normalen. Die Ripener Handfeste und das "dat se bliven up ewich tosammende ungedeelt"
Dr. Carsten Jahnke, Assoc. Prof. (Kopenhagen)

14.00 Uhr
Die Bestimmung und die Bedeutung der Unteilbarkeitsformel des Ripener Privilegs
Prof. Dr. Reimer Hansen (Berlin)

14.30 Uhr
Diskussion

15.00 Uhr
Kaffepause

15.30 Uhr
Von den "kleinen Krautern" und großen Herren. Der nordelbische Adel vor 1460
Prof. Dr. Detlev Kraack (Plön)

16.00 Uhr
Die politische Partizipation der Ritterschaft im frühneuzeitlichen Schleswig-Holstein
Mikkel Leth Jespersen (Flensburg)

16.30 Uhr
Zur Rolle von Klerus und Städten auf den schleswig-holsteinischen Landtagen bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts
Prof. Dr. Oliver Auge (Kiel)

17.00 Uhr
Diskussion

17.30 Uhr
Pause/Abendessen

19.00 Uhr
Grußworte
Peter Harry Carstensen, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein
S.E. Carsten Søndergaard (Dänischer Botschafter)
Prof. Dr. Gerhard Fouquet (Präsident der Christian-Albrechts-Universität, Kiel)
Hubertus Graf von Luckner (Schleswig-Holsteinische Ritterschaft)

Öffentlicher Abendvortrag in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek (Sartori & Berger-Speicher) in Kiel
Ein Objekt beginnt zu sprechen: Die Privilegienlade der schleswig-holsteinischen Ritterschaft vom Anfang des 16. Jahrhunderts
Prof. Dr. Werner Paravicini (Kiel)


Samstag, 6. März 2010

9.00 Uhr
Der Reichsrat in Dänemark und Norwegen ca. 1380-1460. Partner und Gegenspieler des Königs
Prof. Dr. Thomas Riis (Kiel)

9.45 Uhr
Ständische Partizipation im frühneuzeitlichen Dänemark
Prof. Dr. Martin Krieger (Kiel)

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Ständische Partizipation im mittelalterlichen/frühneuzeitlichen Schweden
Prof. Dr. Jens E. Olesen (Greifswald)

11.45 Uhr
'Declaration of Abroath' (1320), 'Blijde Inkomst' (1356), 'Groot Privilege' (1477): Spätmittelalterliche Politikvereinbarungen und ihre (früh-) neuzeitliche Wirkungsgeschichte
Prof. Dr. Olaf Mörke (Kiel): 

12.30 Uhr
Mittagspause

14.30 Uhr
"In ansehung des, daz wir alls römischer künig ir her sein" Königtum und Landstände an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit - Eine Annäherung
Dr. Axel Metz (Wesel)

15.15 Uhr
Von der Beratung zur Mitsprache - Etappen landständischer Einflussnahme in Mecklenburg im 15. und 16. Jahrhundert
Dr. Sebastian Joost (Rostock)

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Zur Genese ständischer Partizipation an der Herrschaftsausübung im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Pommern
Dr. Ralf-Gunnar Werlich (Greifswald)

17.15 Uhr
Teilung, Wiedervereinigung und Erhebung zum Herzogtum (1442-1495): Württembergs Stände erwachen
Prof. Dr. Sönke Lorenz (Tübingen) 

18.00 Uhr
Pause/Abendessen

19.30 Uhr
Von der Urkunde zur Email. Herausforderungen an Archive und historische Hilfswissenschaften
Prof. Dr. Rainer Hering (Schleswig)


Sonntag, 7. März 2010

08.30 Uhr
Von ständischer Vielfalt zu verfasster Einheit. Zum Konstruktionscharakter landständischer Herrschaftspartizipation am Beispiel der Landgrafschaft Hessen
Tim Neu, M.A. (Münster)

09.15 Uhr
Territoriale Funktionseliten? Ständebildung und politische Partizipation im Machtbereich der Wettiner
Dr. Christoph Volkmar (Wernigerode)

10.00 Uhr
Kaffeepause

10.30 Uhr
Die politische Rolle der Ritterschaft in Franken und Alt-Bayern um 1500 - Vergleichende Perspektiven!
Prof. Dr. Joachim Schneider (Mainz) 

11.15 Uhr
Pause

11.30 Uhr 
Tagungszusammenfassung und Abschlussdiskussion
PD Dr. Harm von Seggern (Kiel) 

13.00 Uhr
Mittagessen/Schluss