Aktuelle Hinweise

Eingestellt Beschreibung
25.03.2020

Fehlender Sprachnachweis – Zugang zu Aufbauseminaren und Quellenlektürekurs.

Laut Studienordnung bzw. Studienqualifikationssatzung sind Teilnahme und Prüfung in den Aufbauseminaren und im Quellenlektürekurs nur möglich, wenn der Sprachnachweis (KMK-Latinum  und Lektürefähigkeit in einer zweiten modernen Fremdsprache) zuvor erbracht wurde.

Die Latinumsklausuren im Februar/März 2020 haben regulär stattfinden können. Die für den 25. März vorgesehene Sprachklausur (moderne Sprache) musste jedoch aufgeschoben werden.

Für die Teilnahme an Aufbauseminaren und am Quellenlektürekurs gilt für das Sommersemester 2020 vorläufig folgende Regel für diejenigen Studierenden, die den Sprachnachweis noch nicht erbracht haben:

  1. Fehlt das KMK-Latinum, ist keine Teilnahme und keine Prüfung möglich.
  2. Ist das KMK-Latinum vorhanden, fehlt aber die Lektürefähigkeit in der modernen Sprache, so gilt folgende Regel: Wenn Sie sich für die Klausur am 25. März angemeldet hatten, dürfen Sie an einem Aufbauseminar und an einem Quellenlektürekurs teilnehmen. Bitte senden Sie bis zum 13. April Ihr Latinumszeugnis bzw. das Abiturzeugnis, in dem das Latinum bescheinigt wird, als Scan an Ihren Dozenten sowie an Herrn Seresse.
  3. Sobald es möglich ist, wird die Sprachklausur nachgeholt. Wenn Sie die Sprachklausur bestehen, werden die Sprachbescheinigungen von Herrn Seresse ausgestellt; Sie können sich danach für die Prüfungen im Aufbauseminars und im Quellenlektürekurs anmelden.

 

Bei Rückfragen senden Sie gerne eine Mail an seresse@histosem.uni-kiel.de

24.03.2020

Liebe Interessierte der Veranstaltungen „Dänisch für Historiker“,
bitte tragen Sie sich für die Anmeldung bis zum 6. April 2020 in den jeweiligen OLAT-Kurs ein.

Das Passwort lautet Dannebrog.
Bei Fragen schreiben Sie bitte über OLAT eine E-Mail.
gez. Imke Hamann-Bock

23.03.2020
An die Teilnehmer/innen der Einführungsvorlesung Neuzeit (Europa in der frühen Neuzeit; 050035)
 
Bitte kaufen Sie zügig folgendes Werk:
 
Luise Schorn-Schütte: Geschichte Europas in der Frühen Neuzeit. Grundzüge einer Epoche 1500-1789. 
Paderborn (3. aktualisiert. Aufl.) 2019.
 
(Bitte achten Sie darauf, diese 3. Auflage zu erwerben).
 
Der Kauf ist u.a. möglich bei der in Kiel vertretenen Buchhandlung Hugendubel, die Sie erreichen unter
  0431 - 799 37 155
oder  
 
Nach heutigem Stand wird die Vorlesung auf digitalem Weg am 6. April beginnen. Weitere Informationen werden folgen.
 
23. März 2020
gez. Seresse
23.03.2020 Das Historische Seminar ist bemüht, den regulären Semesterstart einzuhalten und die Wochen bis zu einer möglichen Wiederaufnahme der Präsenzlehre in der Regel mit digitalen Angeboten zu überbrücken. Bitte schreiben Sie sich daher in die entsprechenden OLAT-Kurse ihrer Lehrveranstaltungen ein, sollten diese bereits eingerichtet sein. Kontaktieren Sie sonst bitte die jeweiligen Dozierenden.
19.03.2020

Bitte beachten Sie bzgl. der Durchführung von Prüfungen folgende Formulare für die Durchführung abweichender Prüfungsformen des Geschäftsbereichs Akademische Angelegenheiten: 

Formular Zustimmung abweichende Prüfungsformen

Formular Zustimmung Videokonferenz

18.03.2020

Corona-Virus: aktuelle Informationen zu Prüfungen und Lehre im Fach Geschichte (Stand: 18. März 2020)

Sie finden hier jeweils den aktuellen Stand angesichts der gegenwärtigen Situation. Die letzten Tage haben aber gezeigt, dass Änderungen kurzfristig stattfinden können. Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf die Homepage des Historischen Seminars bzw. des Gemeinsamen Prüfungsamtes.

Prüfungen:

Wie bereits zuvor mitgeteilt: Klausuren finden bis zum 19. April einschließlich nicht statt.

Mündliche Prüfungen (Einzelprüfungen) können im zweiten Prüfungszeitraum stattfinden. Inwieweit diese vor Ort oder in elektronischer Form stattfinden, bleibt den jeweils Prüfenden überlassen. Seitens des Dekanats wurden alle Einrichtungen gebeten, auch „kreative“ Formen der Prüfung zu ermöglichen. Bitte nehmen Sie daher mit Ihren Prüfer*innen Kontakt auf.

Für Hausarbeiten ist die Abgabefrist generell auf den 30. Sep. 2020 verlängert worden. Auch hier empfiehlt sich die Kontaktaufnahme zu den Prüfer*innen.

 

BA-Arbeiten:

Solange die Bibliotheken geschlossen sind, wird die Zweimonatszeit ausgesetzt; der Abgabetermin verlängert sich also für alle, die ihre BA-Arbeit bereits angemeldet haben, nach aktuellem Stand um fünf Wochen.

Sofern Sie unbedingt die Arbeit doch schon einreichen und bewertet haben wollen, finden Sie dazu Informationen auf der Homepage des Gemeinsamen Prüfungsamtes:

https://www.gpa.uni-kiel.de/de/informationen

Bitte melden Sie einstweilen keine BA-Arbeit an, es sei denn, dass andernfalls eine Exmatrikulation zum 31. März erfolgen würde. Melden Sie sich in diesem Fall bitte beim Gemeinsamen Prüfungsamt.

 

Master-Arbeiten: Noch keine Informationen.

 

Lehrveranstaltungen: Bis zum 19. April einschließlich findet keine Lehre statt.

16.03.2020
Liebe Studentinnen und Studenten des Faches Geschichte,
 
wegen des Coronavirus' fallen entsprechend den Regeln für die gesamte CAU bis zum 19. April einschließlich alle Klausuren aus, auch die Sprachklausur, die für den 25. März angesetzt war. 
Die mündlichen Prüfungen des zweiten Prüfungszeitraums sind nach aktuellem Stand noch möglich; dies kann sich u.U. noch ändern.
 
Sowohl die UB als auch unsere Seminarbibliothek ist geschlossen. Daher ist die Arbeit an Seminararbeiten und Abschlussarbeiten sowie die Vorbereitung auf andere Prüfungen nur noch eingeschränkt möglich. Welche Regelungen es für die Fortsetzung dieser Arbeiten bzw. Vorbereitungen (Verschiebung des Abgabetermins u.a.m.) geben wird, hat sich wegen der sehr schnellen Entwicklung noch nicht für die gesamte Fakultät bzw. Universität klären lassen; mit Sicherheit werden sich Regelungen finden lassen, die Ihnen die adäquate Fortsetzung Ihrer Prüfungsleistungen ermöglichen.
Sobald Genaueres bekannt wird, werden Sie über diese Homepage informiert.
 
gez. Seresse
20.03.2020

Die Fachbibliothek Geschichte ist ab heute (16.03.2020) bis auf weiteres geschlossen.

Bücher, die Sie im Rahmen der "Wochenendausleihe" entliehen haben, geben Sie zurück, sobald wir wieder geöffnet haben.

Weitere Informationen (z.B. auch zu erweiterten E-Book Angeboten) erhalten Sie über die Webseite der Universitätsbibliothek https://www.ub.uni-kiel.de/de

27.02.2020

 

Achtung: Der Übergang zur Gültigkeit der neuen Studienordnung für Studierende, die nach der alten Ordnung ihr M Ed – Studium begonnen haben, wird von der Universität auf das SS 2021 verschoben!

 

25.02.2020

Sprachklausur am 25. März 2020

Themen und Literatur zur Vorbereitung

Dänisch

Thema: Die Deutsch-Dänische Grenze von 1920.

Literatur zur Vorbereitung:

Frank Lubowitz: "Grenzland Schleswig". Die Clausen-Linie und die Grenzziehung von 1920 zwischen Eider und Königsau. In: Steen Bo Frandsen, Martin Krieger, Frank Lubowitz (Hgg.): 1200 Jahre deutsch-dänische Grenze. Aspekte einer Nachbarschaft. Neumünster 2013, S. 249-258.

Steen Bo Frandsen: Die deutsch-dänische Grenze im Zeitalter der nationalen Gegensätze. In: ebd., S. 225-234.


Französisch

Thema: Karl V.: Aufgaben und Probleme 1526-1530.

Literatur zur Vorbereitung:

Alfred Kohler: Karl V. 1500-1558. Eine Biographie. München (3. Aufl.) 2014, S. 23-28. 90-94. 180-223.


Italienisch

Thema: Il Risorgimento. Italiens Weg zur Einigung.

Literatur zur Vorbereitung:

Peter Stadler (Hg.): Cavour. Italiens liberaler Reichsgründer. München 2001.

Francesco Traniello: Katholizismus und politische Kultur in Italien. Münster 2016, Kapp. 2-7.

 

Schwedisch

Thema: Raoul Wallenberg.

Literatur zur Vorbereitung:

András Masát (Hg.): Raoul Wallenberg. Mensch in der Unmenschlichkeit, Leipzig 2002.

 

Spanisch

Thema: Der Übergang von der Diktatur zur Demokratie in Spanien.

Literatur zur Vorbereitung:

Julia Macher: Verdrängung um der Versöhnung willen? Die geschichtspolitische Auseinandersetzung mit Bürgerkrieg und Franco-Diktatur in den ersten Jahren des friedlichen Übergangs von der Diktatur zur Demokratie in Spanien (1975-1978), Bonn / Bad Godesberg 2002.

Walther L. Bernecker: Spaniens Übergang von der Diktatur zur Demokratie. Deutungen, Revisionen, Vergangenheitsaufarbeitung. In: VfZ 52 (2004), S. 693–710.

 

23.02.2020

Historisches Seminar

Obligatorische Studienberatung

zu Beginn des SS 2020

B a c h e l o r

Donnerstag, 26.03., 14.00 - 16.00 Uhr, LS8 R.126/8

Dienstag, 31.03., 14.00 - 16.00, ebenda

Mittwoch, 01.04., 14.00 - 16.00, ebenda

Diese BA-Studienberatungstermine richten sich vor allem an diejenigen, die im WS 2019/20 das Studium begonnen haben, aber die seinerzeits angebotene, obligatorische Studienberatung verpasst haben.

M a s t e r

Donnerstag, 26.03., 11.15, LS8 R.101

Montag, 30.03., 11.15, ebenda

07.02.2020

Betr. Überführung in neue Studienordnungen im Lauf des Sommersemesters 2020 -

Studiengänge des Faches Geschichte

1. Der Master of Arts Geschichte mit seinen verschiedenen Schwerpunkten ist nicht betroffen.

2. Für den Master of Education Geschichte (sowie Geschichte mit Profil Wirtschaftspädagogik) gilt:

2.1 Abgeschlossene "alte" Vertiefungsmodule 1 bis 3 werden als die neuen Vertiefungsmodule 1 bis 3 der jeweiligen Epoche anerkannt.

2.2 Das abgeschlossene, "alte" Fachdidaktikmodul wird als äquivalent zu den beiden Fachdidaktikmodulen anerkannt, d.h. auch für das Fachdidaktikmodul, welches das Praxissemester beinhaltet.

2.3 Module, die nach der bisherigen Prüfungsordnung noch nicht abgeschlossen sind, werden ab Sommersemester 2020 nach der neuen Prüfungsordnung fortgesetzt.

7.Feb. 2020           gez. Seresse.

Achtung: Der Übergang zur Gültigkeit der neuen Studienordnung für Studierende, die nach der alten Ordnung ihr M Ed – Studium begonnen haben, wird von der Universität auf das SS 2021 verschoben!

27.Feb.2020          gez. Seresse.

06.02.2020

 

Die Anmeldung über LSF zu den Kursen im Fach Geschichte


für das SS 2020 beginnt am Montag, 16. März 2020 um 11.00 Uhr.

Bitte melden Sie sich nur zu den Kursen an, an denen Sie mit
Sicherheit teilnehmen werden. Und melden Sie sich bitte wieder
ab, wenn Sie eine Veränderung Ihres Stundenplans vornehmen.
Beides hilft dazu, dass genügend Plätze für alle zugänglich sind.

 

18.10.2019

Ab sofort gibt es einen Leitfaden für das einheitliche Erstellen einer Bibliographie.

Hier geht es zum Leitfaden

08.10.2019

Liebe Studierende,

 

bei der Freischaltung der Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen gab es einen Fehler. Im System wurde die öffentlich verkündete Zeit von 14 Uhr leider nicht hinterlegt. Statt dessen wurde die in den vergangenen Semestern übliche Uhrzeit von 11 Uhr als Starttermin festgelegt. Dies führte dazu, dass einige von Ihnen bei der Einwahl um 14 Uhr keine Plätze mehr wählen konnten. Diese Situation tut uns sehr leid.

 

Wir konnten mittlerweile die überwiegende Anzahl an Wünschen der Veranstaltungswahl berücksichtigen. Sobald die Kurse einer Kategorie (z.B. Proseminar Mittelalter) komplett belegt sind, werden weitere Plätze freigeschaltet. Solche Freischaltungen wurden bereits mehrfach durchgeführt.

 

Falls Sie dennoch keinen Platz in einem Seminar bekommen haben und Ihr Studienverlauf dadurch gefährdet ist, bitten wie Sie, mit uns in Kontakt zu treten, damit wir eine Lösung finden. Bitte schreiben Sie in diesem Fall eine Email an Prof. Seresse: seresse@histosem.uni-kiel.de

 

Herzliche Grüße

Sebastian Barsch

26.09.2019

 

Informationen und Veranstaltungen für Erstsemester

 

11.07.2019

Arabisch als zweite moderne Fremdsprache

Ab dem Wintersemester2019/20 kann Arabisch als zweite moderne Fremdsprache für das Geschichtsstudium am Historischen Seminar anerkannt werden.

Eine entsprechende Klausur wird von Prof. Dr. Stephanie Zehnle auf Anfrage hin und nach Vorbesprechung angeboten.

Wenden Sie sich mit ihren Nachfragen bitte per Mail an:

szehnle@histosem.uni-kiel.de

23.03.2018

Studieninformation für Studierende im Studiengang Master of Education in der ab WS 2017/18 gültigen Fassung.

Betr. Vertiefungsmodul 3 (Vt 3)

Sofern Sie im Vt 3 die Epoche Alte Geschichte wählen, gilt der im Okt. 2017 ausgeteilte und auf der homepage des Historischen Seminars eingestellte Studienverlaufsplan; das Modul Vt 3 besteht demnach aus

   1. einer Übung (aktive Teilnahme)
   2. wahlweise Selbststudium (mdl. Prüfung, 30 min)  ODER  einem Projektseminar
   (Präsentation).

Durch ein Versehen bei der Erstellung des neuen Studien-plans ist,
sofern Sie im Vt 3 die Epoche Mittelalter oder  Neuzeit wählen, in den offiziellen Satzungen und bei der Anmeldung zu Prüfungen jedoch statt der Übung eine Vorlesung zu Mittelalter bzw. Neuzeit vorgeschrieben.

(Beim zweiten Teil des Vt 3, Selbststudium ODER Projekt-seminar, besteht hingegen kein epochenspezifischer Unterschied. Hier ist alles in Ordnung.)

Voraussichtlich wird die o.g. Unstimmigkeit im Lauf des SS 2018 geklärt und prüfungsrechtlich vereinheitlicht werden, so dass ab WS 2018/19 das Vt 3 in seinen Teilen wieder identisch sein wird, unabhängig davon, welche Epoche Sie für Vt 3 wählen.

Das Historische Seminar empfiehlt, Vt 3 erst ab WS 2018/19 zu belegen.

21. März 2018                                gez. Seresse

   [1] https://www.histsem.uni-kiel.de/de/studienordnungen/studienplaene-1
   /m-ed-gesch-2017.pdf

   (abgerufen 16. März 2018)

16.02.2018

 Achtung!

Ab dem 3. April 2018 kann das QIS nur noch über das CAU-Portal (HISinONE) aufgerufen werden. Über die Registerkarten "Mein Studium - Prüfungen" und "Mein Studium - Lehrveranstaltungen" können Sie innerhalb des CAU-Portals das gewohnte QIS-Portal aufrufen. Der bisherige Zugang wird abgeschaltet.

30.11.2017
Mitwirkung emeritierter / pensionierter Lehrender bei der Betreuung von BA-/MA-Arbeiten.
 

Emeritierte / pensionierte Lehrende gelten als externe Gutachter. Sollen sie als Betreuer bzw. Gutachter bei einer BA- bzw. MA-Arbeit mitwirken, muß in jedem Einzelfall ein Antrag (bezogen auf den konkreten Prüfling und das Thema der BA- oder MA-Arbeit) gestellt werden. Den Antrag muß der jeweilige Geschäftsführende Direktor an den Prodekan der Fakultät stellen und kurz begründen. Die Studierenden, die eine BA- oder MA-Arbeit in absehbarer Zeit anmelden und dafür einen emeritierten / pensionierten Lehrenden als Betreuer bzw. Gutachter in Anspruch nehmen möchten,  sind gebeten, rechtzeitig deswegen mit beiden Gutachtern zu sprechen, damit der nötige Antrag über den Geschäftsführenden Direktor gestellt werden kann und der Bescheid aus dem Dekanat vorliegt, ehe die Anmeldung der Arbeit vonstatten gehen soll. Bereits angemeldete Arbeiten sind nicht betroffen.

04.10.2016

Ab dem Wintersemester 2016/17 drucken Sie sich die Fachbibliothekskarte (zur Benutzung der Bibliothek und für die Wochenendausleihe für Fachstudierende) über das

Campusmanagementsystem der CAU

bitte selbst aus.