Aktuelle Hinweise

Eingestellt Beschreibung
20.08.2019

Ausschreibung einer Hilfskraftstelle

Zum 01.11.2019 ist am Lehrstuhl für Geschichte Nordeuropas eine studentische oder wissenschaftliche Hilfskraftstelle (ca. 30 Stunden monatlich) zu besetzen.

Aufgaben:
•    Mitwirkung an aktuellen Forschungsarbeiten (z.B. Transkription historischer Briefe)
•    Unterstützende Recherchetätigkeiten
•    Homepage- und OLAT-Pflege

Voraussetzungen:
•    Student*in im Fach Geschichte
•    Gute Kenntnisse von Microsoft Office
•    Bereitschaft zur Einarbeitung in stetig neue Themen

Gewünscht sind außerdem Kenntnisse in einer skandinavischen Sprache.

Die Bewerbungsunterlagen (Kopien, keine Originale) mit Angaben zum bisherigen Studienverlauf sind bis zum 15.09.2019 am Sekretariat des Lehrstuhls (R. 106) bei Frau Kunze persönlich einzureichen oder am Postfach (neben R. 101) einzuwerfen.


gez. Prof. Dr. M. Krieger
Lehrstuhl für Geschichte Nordeuropas

07.08.2019

Die Anmeldung zu den Sprachklausuren findet vom 07.08.-27.08.2019 im Büro der Hilfskräfte des Geschäftszimmers statt (R. 133).

Möglich ist die Anmeldung dienstags bis donnerstags zwischen 10-12 Uhr.

30.07.2019

Studentische Hilfskraft gesucht!
Das Gemeinsame Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät sucht
zu Mitte September / Anfang Oktober 2019
eine studentische Hilfskraft auf Basis von 30 Stunden pro Monat

(es besteht die Option, Stunden aufzustocken).

Wir suchen eine Studentin oder einen Studenten der Philosophischen Fakultät, die oder der strukturiert, sorgfältig und eigenverantwortlich arbeitet sowie gute EDV‐Kenntnisse besitzt.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Unterstützung der Sachbearbeiterinnen des Gemeinsamen Prüfungsamtes sowie
  • allgemeine Büro‐, Ablage‐ und Ordnungstätigkeiten.

 

Falls Sie Interesse an der Hilfskraftstelle haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21. August 2019 an eine der folgenden Adressen:

entweder elektronisch an: haertel@gpa.uni-kiel.de
oder per Briefpost an: Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät, Stichwort: Studentische Hilfskraft GPA, Olshausenstr. 75, 24118 Kiel.

Weitere Informationen zu der Stelle und den anstehenden Tätigkeiten erhalten Sie telefonisch im Gemeinsamen Prüfungsamt unter der Tel.‐Nr. 0431/880‐4995.

22.07.2019

Am Donnerstag, den 25. Juli, lesen Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Fouquet, Marie Jäcker und
Denise Schlichting aus ihrem Buch "Kindheiten und Jugend in Deutschland (1250 - 1700)".

Beginn 18:30 Uhr, Pop-up-Pavillion am Alten Markt, Eintritt frei!

17.07.2019

Studentische Hilfskraft gesucht!

Das Dekanat der Philosophischen Fakultät sucht
zu Mitte September / Anfang Oktober 2019
eine studentische Hilfskraft auf der Basis von 20 Stunden pro Monat.

Wir suchen eine Studierende oder einen Studierenden der Philosophischen
Fakultät, die oder der strukturiert, sorgfältig und eigenverantwortlich arbeitet sowie
gute EDV-Kenntnisse besitzt. Schön wäre es, wenn erste Erfahrungen in der
Verwaltung neben oder vor dem Studium gesammelt werden konnten.
Sofern Sie die oben genannten Kenntnisse mitbringen, erwartet Sie ein
interessantes Aufgabengebiet und ein nettes Team im Bereich der
Fakultätsverwaltung.
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Unterstützung der Sachbearbeiterin bei der Wahrnehmung der laufenden
    Geschäfte des Akademischen Prüfungsamtes,
  • die Unterstützung der Sachbearbeiterin im Bereich Studienangelegenheiten,
  • allgemeine Büro-, Ablage- und Ordnungstätigkeiten.

Falls Sie Interesse an der Hilfskraftstelle haben, senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit
aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21. August 2019 an eine der folgenden
Adressen:
entweder elektronisch an: niemsch@philfak.uni-kiel.de
oder per Briefpost an: Dekanat der Philosophischen Fakultät, Stichwort:
Studentische Hilfskraft, Olshausenstr. 40, 24098 Kiel.
Weitere Informationen zu der Stelle und den anstehenden Tätigkeiten erhalten Sie
telefonisch im Akademischen Prüfungsamt unter der Tel.-Nr. 0431/880-2086 (Frau
Zygo) oder unter -5523 (Frau Niemsch).
Hinweis:
Die Bewerbungsgespräche sind für den 2. September 2019 vorgesehen.

11.07.2019

Arabisch als zweite moderne Fremdsprache

Ab dem Wintersemester2019/20 kann Arabisch als zweite moderne Fremdsprache für das Geschichtsstudium am Historischen Seminar anerkannt werden.

Eine entsprechende Klausur wird von Prof. Dr. Stephanie Zehnle auf Anfrage hin und nach Vorbesprechung angeboten.

Wenden Sie sich mit ihren Nachfragen bitte per Mail an:

szehnle@histosem.uni-kiel.de

10.07.2019

Sprechzeiten für die Ausstellung der Sprachnachweise in der vorlesungsfreien Zeit:

Montag, 5.8., 15 - 17 Uhr;

Dienstag, 20.8., 9 -12 Uhr;

Montag, 2.9.2019., 9 - 12 Uhr;

Dienstag, 17.9., 9 - 12 Uhr

Raumänderung: Leibnizstraße 3, Raum 223

01.07.2019

Öffnungzeiten der Fachbibliothek Geschichte während

der vorlesungsfreien Zeit  im Sommer 2019:

 

08.07.-27.07.2019  Montag - Freitag       9-19 Uhr

                            Sonnabend               9-14 Uhr

29.07.-31.08.2019  Montag - Freitag        9-18 Uhr

                            Sonnabend                geschlossen

02.09.-12.10.2019   Montag - Freitag       9-19 Uhr

                             Sonnabend               9-14 Uhr

Ab Montag, 14.10.2019 gelten wieder die regulären Öfffnungszeiten.

22.05.2019

Forschungsservices für die Geschichtswissenschaft

Der Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft und der Fachinformationsdienst Nordeuropa stellen sich vor - eine Veranstaltung des Historischen Seminars und der Universitätsbibliothek Kiel

am 27. Juni, 16-18 Uhr, Raum 106a in der Leibnizstraße 1

 

Seit 2016 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft den Fachinformationsdienst (FID) Geschichtswissenschaft, der von der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Deutschen Museum in München (Subdisziplin Geschichte der Technik, Naturwissenschaften und Umwelt) betreut wird.

Am 27. Juni 2019 wird Gregor Horstkemper von der Bayerischen Staatsbibliothek die Ziele und digitalen Dienste von „historicum.net – Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft“ Kieler Historikerinnen und Historikern vorstellen. Diese reichen von einem umfassenden Bestandsaufbau, der Historikerinnen und Historikern deutschlandweit zur Verfügung steht und den überregional verfügbaren FID-Lizenzen für elektronische Spezialressourcen über Rechercheportale für die historische Forschung und den Aufbau einer Deutschen Historischen Bibliografie bis zu Angeboten rund um das elektronische Publizieren.

Zusätzlich wird auch der an der UB Kiel seit 2016 geförderte FID Nordeuropa seine Arbeitsschwerpunkte und Serviceangebote insbesondere im Bereich der historischen Wissenschaften vorstellen. Neben den spezifisch nordeuropäischen Angeboten wird in dieser Konstellation die Kooperation des fachlich ausgerichteten FID Geschichte mit den regionalen FIDs – hier am Beispiel Nordeuropa – aufgezeigt.

Themen:

·       Erwerbung und Lizenzierung im FID

·       Einstiegsseite historicum.net

·       Rechercheportal „Europäische Geschichte“

·       Deutsche Historische Bibliografie

·       Digitalisierung vergriffener Werke

·       recensio.regio

·       Dokumentenserver für die Geschichtswissenschaft

·       FID und Forschungsdaten

26.03.2019

Dr. Bianca Frohne nimmt im Sommersemester 2019 ein Forschungsstipendium im Ausland wahr.

Vom 1. April bis zum 30. September 2019 ist Nils Kühne für die Ausstellung der Sprachnachweise zuständig.

Sprechzeiten: Montag, 9-12 Uhr (LS 8, R. 103)

23.03.2018

Studieninformation für Studierende im Studiengang Master of Education in der ab WS 2017/18 gültigen Fassung.

Betr. Vertiefungsmodul 3 (Vt 3)

Sofern Sie im Vt 3 die Epoche Alte Geschichte wählen, gilt der im Okt. 2017 ausgeteilte und auf der homepage des Historischen Seminars eingestellte Studienverlaufsplan; das Modul Vt 3 besteht demnach aus

   1. einer Übung (aktive Teilnahme)
   2. wahlweise Selbststudium (mdl. Prüfung, 30 min)  ODER  einem Projektseminar
   (Präsentation).

Durch ein Versehen bei der Erstellung des neuen Studien-plans ist,
sofern Sie im Vt 3 die Epoche Mittelalter oder  Neuzeit wählen, in den offiziellen Satzungen und bei der Anmeldung zu Prüfungen jedoch statt der Übung eine Vorlesung zu Mittelalter bzw. Neuzeit vorgeschrieben.

(Beim zweiten Teil des Vt 3, Selbststudium ODER Projekt-seminar, besteht hingegen kein epochenspezifischer Unterschied. Hier ist alles in Ordnung.)

Voraussichtlich wird die o.g. Unstimmigkeit im Lauf des SS 2018 geklärt und prüfungsrechtlich vereinheitlicht werden, so dass ab WS 2018/19 das Vt 3 in seinen Teilen wieder identisch sein wird, unabhängig davon, welche Epoche Sie für Vt 3 wählen.

Das Historische Seminar empfiehlt, Vt 3 erst ab WS 2018/19 zu belegen.

21. März 2018                                gez. Seresse

   [1] https://www.histsem.uni-kiel.de/de/studienordnungen/studienplaene-1
   /m-ed-gesch-2017.pdf

   (abgerufen 16. März 2018)

16.02.2018

 Achtung!

Ab dem 3. April 2018 kann das QIS nur noch über das CAU-Portal (HISinONE) aufgerufen werden. Über die Registerkarten "Mein Studium - Prüfungen" und "Mein Studium - Lehrveranstaltungen" können Sie innerhalb des CAU-Portals das gewohnte QIS-Portal aufrufen. Der bisherige Zugang wird abgeschaltet.

30.11.2017
Mitwirkung emeritierter / pensionierter Lehrender bei der Betreuung von BA-/MA-Arbeiten.
 

Emeritierte / pensionierte Lehrende gelten als externe Gutachter. Sollen sie als Betreuer bzw. Gutachter bei einer BA- bzw. MA-Arbeit mitwirken, muß in jedem Einzelfall ein Antrag (bezogen auf den konkreten Prüfling und das Thema der BA- oder MA-Arbeit) gestellt werden. Den Antrag muß der jeweilige Geschäftsführende Direktor an den Prodekan der Fakultät stellen und kurz begründen. Die Studierenden, die eine BA- oder MA-Arbeit in absehbarer Zeit anmelden und dafür einen emeritierten / pensionierten Lehrenden als Betreuer bzw. Gutachter in Anspruch nehmen möchten,  sind gebeten, rechtzeitig deswegen mit beiden Gutachtern zu sprechen, damit der nötige Antrag über den Geschäftsführenden Direktor gestellt werden kann und der Bescheid aus dem Dekanat vorliegt, ehe die Anmeldung der Arbeit vonstatten gehen soll. Bereits angemeldete Arbeiten sind nicht betroffen.

04.10.2016

Ab dem Wintersemester 2016/17 drucken Sie sich die Fachbibliothekskarte (zur Benutzung der Bibliothek und für die Wochenendausleihe für Fachstudierende) über das

Campusmanagementsystem der CAU

bitte selbst aus.