Dr. Andreas Hübner

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Leibnizstraße 8
Telefon: +49 431 880 3451
ahuebner@histosem.uni-kiel.de

Forschungsinteressen

Geschichtsdidaktik

  • Theorien, Ansätze und Methoden der Geschichtswissenschaften und -didaktik
  • Geschichtsdidaktik im Anthropozän und Didaktik der Mensch-Tier-Beziehungen
  • Diversität und Inklusive Didaktik
  • Digitales (Historisches) Lehren und Lernen
  • Kohärenz und Professionalisierung in der Lehrer*innenbildung

  

Geschichtswissenschaften

  • Kultur- und Migrationsgeschichte in globaler Perspektive
  • Geschichte Nordamerikas und Transnationale / -atlantische Geschichte
  • Deutsch-amerikanische (Bildungs-)Geschichte und ‚Deutschtums‘- und Kolonialdiskurse
  • Geschichte des amerikanischen Südens, Louisianas und der Stadt New Orleans
  • Umwelt- und Katastrophengeschichte sowie Geschichte des Anthropozäns

Akademischer Werdegang

  • seit Oktober 2021 Wiss. Mitarbeiter am Historischen Seminar der CAU Kiel
  • 01/2021 – 03/2022 LfbA an der Lehreinheit Geschichtsdidaktik, Universität Leipzig
  • 09/2018 – 09/2021 LfbA am Institute of English Studies, Leuphana Universität Lüneburg
  • 09/2017 – 08/2018 wiss. Mitarbeiter am Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik, EU Flensburg
  • 03/2015 – 08/2017 LfbA der Fachgruppe Geschichte, Universität Kassel
  • 02/2013 – 01/2015 Vorbereitungsdienst am Staatlichen Gymnasium Albert Schweitzer Erfurt (Geschichte & Englisch)
  • 10/2009 – 01/2013 Promotionsstipendiat am GCSC der JLU Gießen

Publikationen (in Auswahl)

Monografien

  • Die Côte des Allemands: Eine Migrationsgeschichte im Louisiana des 18. Jahrhunderts (Amerika: Kultur – Geschichte – Politik). Bielefeld: Transcript, 2017.
  • ‚Famous Leader of the German Colony Here‘. Die Biographie des J. Hanno Deiler und ihre Implikationen für die deutsch-amerikanische Gemeinschaft von New Orleans. Frankfurt: Lang, 2009.

Herausgeberschaft

Sammelband- und Handbucheinträge

  • „‚Mißhandele und mißbrauche nie ein Tier!‘: Tierschutz- und Tierrechtsbildung in geschichtsdidaktischer Perspektive“, in: Interspezies Lernen: Grundlinien interdisziplinärer Tierschutz- und Tierrechtsbildung, hrsg. v. Simone Horstmann. Bielefeld: Transcript, 2021. 89–106. Open Access. reviewed
  • „American Studies“, in: Handbook of Historical Animal Studies, hrsg. v. André Krebber, Mieke Roscher und Brett Mizelle. Berlin: de Gruyter, 2021. 69–83. reviewed
  • (mit Carolyn Blume) „Von Patrioten und Rebellen: Ein digitales Lernspiel für den fremdsprachlichen Englischunterricht“, in Englischunterricht in einer digitalisierten Gesellschaft, hrsg. v. Judith Bündgens-Kosten und Peter Schildhauer. Weinheim: Beltz, 2021. 154–165. peer reviewed

Zeitschriftenbeiträge

  • „‚Notre Ville est fort belle‘: New Orleans als Modell kolonial-urbaner Ordnung“, Zeitschrift für Weltgeschichte 20:1 (2019): 105–124. https://doi.org/10.3726/ZWG0120198. Open Access. peer reviewed
  • „A People of ‚Patriotic Hearts‘?: German-Americans, U.S. Neutrality, and the Building of an Inclusive Coalition in New Orleans, 1915“, Louisiana History 60:3 (2019): 261–288. peer reviewed
  • (mit Mieke Roscher) „Pandadiplomatie im Klassenraum: Mensch-Tier-Beziehungen als geschichtsdidaktische Aufgabe“, Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 18 (2019): 112–128. peer reviewed