Sabrina Stockhusen, M. A.

Projektmitarbeiterin

Leibnizstr. 8
Telefon: +49 431 880-1485
sabrina.stockhusen@email.uni-kiel.de

Veröffentlichungen Sabrina Stockhusen, M. A.


Wissenschaftlicher Werdegang

Geboren 1981 in Elmshorn. Von 2004 bis 2009 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, der Alten Geschichte und der Ur- und Frühgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Von Oktober 2008 bis Juni 2009 studentische Hilfskraft an der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Lehrstuhlvertretung: PD Dr. Harm von Seggern). Seit 2009 Promotion zum Thema „Krämer in Lübeck (15./16. Jahrhundert)“ bei Prof. Dr. Gerhard Fouquet. 2011 Wissenschaftlicher Werkvertrag bei Prof. Dr. phil. Rolf Hammel-Kiesow für das Europäische Hansemuseum Lübeck GmbH. 2011/2012 Stipendiatin am Projektkolleg „Erfahrung und Umgang mit Endlichkeit“ des Collegium Philosophicum an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Von August 2012 bis Juli 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Das Memorial des Lübecker Krämers Hinrich Dunkelgud aus den Jahren 1479 bis 1517 und der Detailhandel in Lübeck im 15. und 16. Jahrhundert“. Von Januar 2015 bis Dezember 2015 Stipendiatin am Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung in Lübeck. Seit Mai 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Eine oberdeutsche Handelspraktik und das kaufmännische Wissen um 1500". Die Promotion erfolgte im Juli 2016.

Arbeits- und Interessenschwerpunkte:

Mittelalterliche Geschichte, Stadtgeschichte, Hansische Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Spätmittelalters, insbesondere der Kaufleute und ihrer Handelstätigkeit.

Projekte

DFG-Projekt „Das Memorial des Lübecker Krämers Hinrich Dunkelgud aus den Jahren 1479 bis 1517 und der Detailhandel in Lübeck im 15. und 16. Jahrhundert“.

Tagungen:

Mitorganisation der Tagung:
Makler im Hansischen Handel - Hansischer Handel in den Medien:
Aspekte der Vermittlung

3. Internationaler Nachwuchsworkshop zur Hansegeschichte
am 8./9. Juni in Lübeck.