Dr. Nina Gallion (geb. Kühnle)

Habilitationsstipendiatin

Leibnizstraße 8, Zimmer 210
Telefon: +49-(0)431-880-1061
Telefax: +49-(0)431-880-1524
nina.gallion@email.uni-kiel.de

Informationen

Publikationen | Mitgliedschaften | Preise | LehrtätigkeitWissenschaftliche Vorträge und Präsentationen

Sprechzeiten während des Wintersemesters 2019/2020

Dienstag, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Bitte melden Sie sich per E-Mail an oder tragen Sie sich in die Liste neben meiner Bürotür (R. 210) ein.

Die Sprechstunde von Dr. Nina Gallion am 28. Januar 2020 muss leider entfallen!
Die nächste und letzte reguläre Sprechstunde findet am 03. Februar 2020 statt. 

 

Habilitationsthema

Spielregeln des Untergangs. Handlungsspielräume geistlicher Fürsten im hochmittelalterlichen Reich (1050–1250)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Kirchen- und Bischofsgeschichte
  • Stadtgeschichte
  • württembergische Landesgeschichte
  • Hofgeschichte
  • Geschlechtergeschichte

 

Beruflicher Werdegang

12/2019
Ruf auf die Professur für Spätmittelalterliche Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

seit 10/2019
Habilitationsstipendiatin der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

10/2016–09/2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Regionalgeschichte (Prof. Dr. Oliver Auge) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

10/2014–09/2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte/Schwerpunkt Spätmittelalter (Prof. Dr. Sabine von Heusinger) der Universität zu Köln

08/2014–09/2014
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte des Mittelalters und Historische Hilfswissenschaften (Prof. Dr. Karl-Heinz Spieß) der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

10/2010–11/2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Städtische Gemeinschaft und adlige Herrschaft in der mittelalterlichen Urbanisierung ausgewählter Regionen Zentraleuropas“ in der Abteilung für Regionalgeschichte (Prof. Dr. Oliver Auge) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

07/2010–01/2011
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für spätmittelalterliche Geschichte (Prof. Dr. Bernd Schneidmüller) der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

10/2005–06/2010
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für spätmittelalterliche Geschichte (Prof. Dr. Bernd Schneidmüller) und am Institut für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde (FPI) der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

 

Ausbildung und akademische Qualifikationen

01/2015
Promotion (Summa cum laude)
Dissertation: „Wir, Vogt, Richter und Gemeinde – Städtewesen, städtische Führungsgruppen und Landesherrschaft im spätmittelalterlichen Württemberg (1250–1534)

10/2010–01/2015
Promotionsstudium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

06/2010
Magistra Artium
Magisterarbeit: „Das Bild des Fremden. Ausländische Könige und Königinnen in merowingischen Quellen“

10/2003–06/2010
Studium der Mittleren und Neueren Geschichte und der Germanistik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg