Geschichte der Neuzeit

Bertold Scharf

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Leibnizstraße 8, R. 120
Telefon: +49 431 880-1842
Telefax: +49 431 880-1524
scharf@histosem.uni-kiel.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt: Menschen mit Behinderung in Deutschland nach 1945. Selbstbestimmung und Partizipation im deutsch-deutschen Vergleich: Ein Beitrag zur Disability History

Lebenslauf

Seit 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für die Geschichte der Neuzeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

2010-2012: Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt der VW-Stiftung "Subjektkonstruktionen und digitale Kultur" am Arbeitsbereich Arbeit - Gender - Technik der TU Harburg

2007-2011: Besuch des Studienangebots Museumsmanagement an der Universität Hamburg

2005-2006: Studentischer Mitarbeiter für die Organisation der Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen" am Zentrum Gender Wissen der Universität Hamburg

2000-2012: Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Hamburg und München mit den Nebenfächern Gender und Queer Studies sowie Soziologie

Magisterarbeit

Der Mythos der 'Trümmerfrauen' am Beispiel Hamburg (2012)

Forschungsprojekt (Promotion)

Die Arbeitswelten von Menschen mit Behinderung in der DDR seit 1945

Publikationen

Mitherausgeber

AG Queer Studies (Hg.): Verqueerte Verhältnisse. Intersektionale, ökonomiekritische und strategische Interventionen, Hamburg 2009.

Tagungsberichte

Tagungsbericht Kontinuitäten, Zäsuren, Brüche? Die Lebenslage von Menschen mit Behinderungen in Deutschland nach 1945: Periodisierungsfragen der deutschen Zeitgeschichte aus interdisziplinärer Perspektive. 20.03.2014–22.03.2014, Köln, in: H-Soz-Kult, 02.09.2014, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=5520.

Tagungsbericht: Der arbeitende Körper im Spannungsfeld von Krankheit und Gesundheit. Neue Perspektiven auf die Gewerkschaftsgeschichte V, 13.11.2014 – 14.11.2014 Bonn, in: H-Soz-Kult, 18.03.2015, http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5881.

Tagungsbericht: Geschichte, Gegenwart und Zukunft von blinden und erblindenden Menschen aus interdisziplinärer Perspektive, 17.03.2016 – 19.03.2016 Kiel, in: H-Soz-Kult, 21.07.2016, http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6619.