Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften

Partner

gefördert durch die DFG

Freiburg: SFB 948 Helden – Heroisierungen – Heroismen. Transformationen und Konjunkturen von der Antike bis zur Moderne“ (Uni Freiburg)
Teilprojekt A3  des SFB 948 „Hagiographik als Heroisierung. Transformationen und Synkretismen im französischen , englischen und deutschen Frühmittelalter“ 
Leitung des Teilprojekts: Prof. Dr. Birgit Studt und Prof. Dr. Felix Heinzer
Laufzeit des Teilprojekts: Juli 2012 bis Juni 2016
 

Erlangen: DFG Forschergruppe “Sakralität und Sakralisierung"

Auf internationaler Ebene besteht eine Kooperation mit der Universität Bergen und der dortigen „Research Group for Medieval Philology“. Diese Forschergruppe untersucht im Forschungsfeld „Transformations of the Heroic“ die heroische Performanz in mittelalterlichen Texten Nordeuropas, wodurch sich enge Bezüge zu den Kieler Forschungsinteressen ergeben. Die Verbindungen zur Universität Bergen sind insbesondere mit dem dortigen Skandinavisten Assoc. Prof. Dr. Jens Eike Schnall sehr eng, der u.a. Modelle des Heroischen und des Heiligen in der isländisch-norwegischen Sagaliteratur (z.B. Sverris saga, Knýtlinga saga, Njáls saga) untersucht sowie Verschränkungen des Heroischen und des Heiligen in den isländischen Gegenwartssagas (Sturlunga sögur) des Hochmittelalters erforscht.