Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein

2013 (Lübeck) Auf den Spuren mittelalterlicher Klöster im alten Schleswig-Holstein

am 15. Juni 2013


Inhalt

Bei der Entwicklung der schleswig-holsteinischen Kulturlandschaft nahmen Klöster, Stifte und Konvente seit der Landnahme und Christianisierung eine zentrale Rolle ein. Die klösterlichen Niederlassungen waren Orte der Kontemplation und des geistlichen Wirkens sowie Stätten des gelehrten Lebens. Sie trugen zur kulturellen Blüte der Herzogtümer und der Städte im Mittelalter bei und gestalteten die agrarische Erschließung und den wirtschaftlichen Ausbau derselben grundlegend mit. Seit 2011 bietet der Schleswig-Holsteinische Heimatbund in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Regionalgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Exkursionen an, die einen vertieften Einblick in die Lebensweise und die Bauweisen von verschiedenen Ordensklöstern geben. In diesem Jahr stehen die Lübecker Klöster im Mittelpunkt unserer Veranstaltungsreihe.


Exkursionsleitung

Prof. Dr. Oliver Auge
Dr. Katja Hillebrand
Dagmar Rösner M.A.


Exkursionsprogramm

10.00 Uhr 
Treffpunkt Museumsquartier

10.00 - 12.00 Uhr
St. Annen-Museum

12.15 - 13.00 Uhr
St. Michael / Wohnprojekt Ägidienhof

13.00 - 14.15 Uhr
Mittagspause

14.15 Uhr
Treffpunkt St. Katharinen

14.15 - 15.30 Uhr
St. Katharinen / Katharineum

15.45 - 17.00 Uhr
St. Johannis / Johanneum