Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein

Einführungsvorlesung in die Regionalgeschichte: Die Geschichte der Hanse im Mittelalter

Inhalt

Die Hanse als Zusammenschluss niederdeutscher Fernhandelskaufleute zur gemeinsamen Sicherung und Nutzung von Handelsprivilegien im Ausland prägte in wirtschaftlicher, politischer und sozialer Hinsicht die Geschichte Norddeutschlands und Nordeuropas wie kaum eine andere Erscheinung des Hoch- und Spätmittelalters. Die Vorlesung vermittelt die Geschichte dieser Hanse in ihren wesentlichen Grundzügen und führt zugleich durch ihr besonderes Verständnis von Hansegeschichte auch als Regionalgeschichte in die Arbeitsweisen und Methoden der vergleichenden Regionalgeschichte ein.

Dozent(en)

Termine

Literatur

Lit.: Stephan Selzer: Die mittelalterliche Hanse (Geschichte kompakt), Darmstadt 2010 (zur Anschaffung dringend empfohlen!); Rolf Hammel-Kiesow: Die Hanse (C.H.Beck-Wissen, Bd. 2131), 4. aktual. Aufl., München 2008 (ebenso!); Philippe Dollinger, Die Hanse. Neu bearb. von Volker Henn und Nils Jörn (Kröners Taschenbuchausgabe, Bd. 371), 6. vollständig überarb. und aktual. Aufl., Stuttgart 2012. – Werner Freitag: Landesgeschichte als Synthese – Regionalgeschichte als Methode?, in: Westfälische Forschungen 54 (2004), S. 291-305.