Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein

Regionalgeschichtliche Übung/Aufbauseminar zur Geschichte der Neuzeit: Ludwig Nissen: merchant, capitalist and banker

Inhalt

„Ludwig Nissen: merchant, capitalist and banker“ – eine Prosopographie zum beruflichen, gesellschaftlichen und privaten Umfeld des in Husum geborenen und aufgewachsenen New Yorker Deutsch-Amerikaners (1855 – 1924). Ludwig Nissen, 1872 nach New York ausgewandert, ist einer der schleswig-holsteinischen Amerikaauswanderer mit beeindruckender Karriere. Vom mittellosen Einwanderer in Manhattans Little Germany stieg er geradezu in Zeitraffergeschwindigkeit als erfolgreicher Juwelenhändler und-importeur zuerst in die Mittel- dann in die Oberschicht Brooklyns und später Greater New Yorks auf. Was auf den ersten Blick nur eine weitere Variante der bekannten Geschichte „Vom Tellerwäscher zum Millionär“ zu sein scheint, lässt bei näherem Hinsehen eine fast beispiellose, weil scheinbar so mühelose, Integrationsleistung des ehrgeizigen Einwanderers in die herrschende Schicht der „WASP“, der White Anglo-Saxon Protestants, erkennen, ohne gleichzeitig sein Selbstverständnis als Deutsch-Amerikaner aufzugeben. Sein Weg dorthin führte über ein weitverzweigtes Netz von persönlichen Kontakten, das schon von Zeitgenossen als außergewöhnlich vielschichtig beschrieben wurde. Dieses Netzwerk wird unser Arbeitsfeld sein. Wir werden versuchen, dem Menschen Ludwig Nissen näher zu kommen, indem wir herausfinden, wer seine Freunde und Partner waren im Diamantenhandel, in den verschiedenen Vereinigungen der Fabrikanten und Industriellen, in der parteipolitischen Auseinandersetzung und im gesellschaftlichen Leben der exklusiven Clubs der New Yorker Oberschicht und auch sie ein wenig kennenlernen. Gespiegelt in ihren Akteuren haben wir hier die faszinierende Welt um die Wende zum 20. Jahrhundert vor uns, als innerhalb weniger Jahrzehnte in New York die Zukunft, d.h. unsere Gegenwart Gestalt annahm. Unser Ziel wird es sein, kürzere, vielseitig verwendbare Texte oder Präsentationen anzufertigen, in denen die jeweiligen Protagonisten/Ereignisse vorgestellt und in ihrer Beziehung zu Ludwig Nissen dargestellt werden. Die von Mitte der 1880er Jahre über vier Jahrzehnte andauernde Präsens Ludwig Nissens in der Tagespresse New Yorks und vor allem Brooklyns bietet hierfür eine reichhaltige Quelle, die über das Internet weitgehend zugänglich und durch verschiedene Datenbanken erschlossen ist. Neben der Literaturrecherche werden wir uns also vor allem ausführlich der Auswertung der New York Times, des Brooklyn Daily Eagle, der New York Tribune u.a. widmen. Daher wird zumindest eine gute Lesefähigkeit der englischen Sprache vorausgesetzt.

Termine

Literatur

Empfohlene Literatur:
  • Willi Paul Adams, Die USA vor 1900 (Oldenbourg Grundriss der Geschichte Bd. 28), München 20092,
  • Willi Paul Adams, Die USA im 20. Jahrhundert (Oldenbourg Grundriss der Geschichte Bd. 29), München 20082, Ric Burns u.a., New York. Die illustrierte Geschichte von 1609 bis Heute, (GEO) München 2002,
  • Paul-Heinz Pauseback, Auswanderung und Integration am Beispiel des New Yorker Deutsch-Amerikaners Ludwig Nissen, in: Nordfriesisches Jahrbuch, Bd. 46 (2011), S. 87-104.