Vita

Geboren 1943 in Schweidnitz (Schlesien), Studium der Geschichte, Germanistik und Politischen Wissenschaften in Tübingen, München und Hamburg. Staatsexamina für das Höhere Lehramt in Hamburg 1971 und 1978; Promotion 1977; Habilitation 1989.
1974 bis 1976 Kollegiat am Europa-Kolleg in Hamburg; 1978 bis 1981 Wiss. Assistent an der Pädagogischen Hochschule Westfalen Lippe; bis 1987 Hochschulassistent an der Universität Bielefeld; bis 1995 Privatdozent und Mitarbeiter im SFB 177 "Geschichte des neuzeitlichen Bürgertums im internationalen Vergleich".
Seit 1995 Lehrstuhl für Geschichte und ihre Didaktik an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, seit 2001 Professur für Geschichte und ihre Didaktik II im Historischen Seminar der CAU Kiel, Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung und bis Ende des Sommersemesters 2009 Mitglied des Direktoriums des IZRG in Schleswig. Seit Ende Sommersemester 2010 pensioniert.


Arbeits- und Interessenschwerpunkte:

Deutsche Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert (Arbeiterbewegung, Bürgertum), Regionalgeschichte; Didaktik der Geschichte (außerschulische Lernformen, Studienreformprojekte).

 

Aktuelle Veröffentlichungen:

 

biographie eines grenzgängers

Karl Heinrich Pohl: Gustav Stresemann. Biografie eines Grenzgängers. V&R Verlag, Göttingen 2015.

 

 

historische museen und gedenkstätten in norddeutschland

Karl Heinrich Pohl (Hrsg.): Historische Museen und Gedenkstätten in Norddeutschland. Verlagsgruppe Husum. Husum 2015.