Aktuelles

Am Montag den 24. Juni 2024 findet die Sprechstunde von 17 - 18 Uhr statt. 
 

Den aktuellen Plan des Kolloquium SoSe 2024 finden Sie im folgenden pdf.
 

Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt weiteres neues Forschungsprojek

Die DFG hat einen Forschungsförderungsantrag von Prof. Dr. Lingelbach bewilligt. Das Projekt wird sich ab Herbst 2024 in einer dreijährigen Laufzeit mit der Geschichte blinder und sehgeschwächter Menschen in der DDR, ihren sozialen Lagen, ihrem Alltag und ihrer Selbstadvokation beschäftigen.
 

Mona Rudolph mit dem Martin-Behaim-Dissertationspreis der Gesellschaft für Globalgeschichte ausgezeichnet

Für ihre Dissertationsarbeit „Von Lüderitzbucht nach Berlin und darüber hinaus: Eine Globalisierungsgeschichte der Diamanten aus dem kolonialen Namibia, 1908-1928“ hat Mona Rudolph den Martin-Behaim-Preis der Gesellschaft für Globalgeschichte erhalten. Die Preisvergabe geht einher mit der Publikation der Dissertationsschrift in den Beiträgen zur Globalgeschichte im Stuttgarter Franz Steiner Verlag. Die Druckkosten werden vom Verlag und der Gesellschaft gemeinschaftlich übernommen. Darüber hinaus ist die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotiert. Mit dem Martin-Behaim-Preis ausgezeichnet werden herausragende Dissertationsarbeiten auf dem Gebiet der außereuropäischen Geschichte bzw. der Globalgeschichte. In ihrer Dissertation spürte Mona Rudolph dem Warenweg der Diamanten von ihren Ursprungsorten im kolonialen Afrika über die Verarbeitung in Europa bis hin zu den Konsumenten in den Vereinigten Staaten nach. Dabei fragte sie nach den entlang und innerhalb der Warenkette vorherrschenden Macht- und Hierarchieverhältnissen sowie nach den Interessen und Handlungsmöglichkeiten der Hauptakteure und nahm die zunehmende Verdichtung globaler Verflechtung über Landes- und Kontinentgrenzen hinweg in den Blick.
 

Raphael Simon Rössel erhält den Fakultätspreis

Für seine Dissertation 'Belastete Familien? Eine Alltagsgeschichte westdeutscher Haushalte mit behinderten Kindern (1945-1990)' erhält Raphael Rössel den Preis der Philosophischen Fakultät der CAU für die beste Dissertation im Jahre 2022 zuerkannt. Herr Rössel war bis 2022 Wisseschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Aufgabenverteilung und Rollenzuweisungen im Alltag westdeutscher Familien mit behinderten Angehörigen zwischen 1945 und den 1980er Jahren" unter der Leitung von Prof. Lingelbach.
 

Vorbereitung der Bachelor- und Masterarbeit:

Studierende, die überlegen, ihre Bachelorarbeit bei Frau Lingelbach zu schreiben, werden gebeten, bereits möglichst früh, etwa ein halbes Jahr vor dem Einreichungstermin, in Frau Lingelbachs Sprechstunde zu kommen. Studierende, die ihre Masterarbeit von Frau Lingelbach betreuen lassen wollen, nehmen bitte noch frühzeitiger einen Sprechstundentermin in Anspruch.
 

Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neues Forschungsprojekt

Die DFG hat einen Forschungsförderungsantrag von Prof. Dr. Lingelbach bewilligt. Das Projekt wird sich in einer dreijährigen Laufzeit mit der Praxis der beruflichen Rehabilitation behinderter Jugendlicher und Erwachsener in der Bundesrepublik Deutschland zwischen den späten 1960er Jahren und der Wiedervereinigung beschäftigen.
 

Studie zu Formen von Leid und Unrecht in schleswig-holsteinischen Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie in den Jahren 1949 bis 1990 erschienen

Ende Januar 2022 ist die u.a. von Prof. Dr. Lingelbach mitverfasste Untersuchung zu Formen von Leid und Unrecht bei der Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie (1949 bis 1990) erschienen. Diese Studie wurde im Auftrag des schleswig-holsteinischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend und Familie erstellt und arbeitet die Gewalterfahrungen auf, die insbesondere Kinder und Jugendliche in den genannten Institutionen in Schleswig-Holstein erfahren mussten. Den Link zur Veröffentlichung finden Sie hier: Zum Text

 

Neue Veröffentlichungen:

Schmüser, Pia: Familiäre Rehabilitation? Eine Alltagsgeschichte ostdeutscher Haushalte mit behinderten Kindern (1945-1990), Frankfurt 2023

Familiäre Rehabilitation Cover

Borck, Cornelius / Lingelbach, Gabriele (Hgg.): Zwischen Beharrung, Kritik und Reform. Psychiatrische Anstalten und Heime für Menschen mit Behinderung in der deutschen Nachkriegsgeschichte, Frankfurt 2023

Cover Sammelband

Barsch, Sebastian / Bösl, Elsbeth / Lingelbach, Gabriele / Rössel, Raphael (Hgg.): Disability History (= Themenheft Zeithistorische Forschungen 19 [2022], H. 2).

Disability History

Raphael Rössel: Belastete Familien? Eine Alltagsgeschichte westdeutscher Haushalte mit behinderten Kindern (1945-1990), Frankfurt 2022.

Roessel Belastete Familien

Gabriele Lingelbach (Hg.): Narrative und Darstellungsweisen der Globalgeschichte, Berlin 2022.

Globalgeschichte