Publikationen

Monographien

  • Behinderung verhindern. Humangenetische Beratungspraxis in der Bundesrepublik Deutschland (1960er bis 1990er Jahre), Frankfurt a.M./New York 2016. Zum Text
  • Das Theater der Zukunft? Theaterkritik und Reformvorstellungen des christlich-nationalen Bühnenvolksbundes in der Weimarer Republik (Kleine Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte, Bd. 45), Berlin 2011. Ausgezeichnet mit dem Förderpreis 2010 der Gesellschaft für Theatergeschichte e.V.

 

Herausgaben

  • Zeitgeschichte der Vorsorge. Themenheft. Zeithistorische Forschungen / Studies in Contemporary History 10 (2013) 3 (hg. zusammen mit Malte Thießen und Jan-Holger Kirsch).  

 

Artikel (Auswahl)

  • Eine Geschichte der Obdachlosigkeit im 19. und 20. Jahrhundert, in: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.), Gesucht! Gefunden? Alte und neue Wohnungsfragen, Bonn 2019, S. 190-202.
  • Selbstbestimmte Fortpflanzung? Behinderung und Geschlecht in der Bundesrepublik, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 70 (2019) 1/2, S. 71-87.
  • Die Grenzen der Disziplinierung. Devianzvorstellungen und Pathologisierungen in der Obdachlosenfürsorge des Deutschen Kaiserreichs, in: WerkstattGeschichte 27 (2018) 78, S. 25-37.
  • Behinderung und Humangenetik in der Stadt. Die genetische Beratungsstelle der Gesundheitsbehörde Hamburg in den 1960er- bis 1990er-Jahren, in: Alf Trojan/Rainer Fehr (Hg.): Nachhaltige StadtGesundheit Hamburg. Bestandsaufnahme und Perspektiven, München 2018, S. 76-78.  Zum Text
  • Eine Geschichte der Obdachlosigkeit im 19. und 20. Jahrhundert, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 25/26 (2018), S. 23-29. Zum Text
  • Freie Männer? Männlichkeitskonstruktionen von Hamburger Obdachlosen in den 1950er Jahren, in: Bernhard Gotto/Elke Seefried (Hg.): Männer mit "Makel". Männlichkeiten und gesellschaftlicher Wandel in der frühen Bundesrepublik (Zeitgeschichte im Gespräch, Bd. 25), München 2016, S. 62-74.
  • Janusköpfige Liberalisierung - Zur Rolle der Eltern geistig behinderter Kinder in der humangenetischen Beratung der 1960er bis 1980er Jahre, in: Gabriele Lingelbach/Anne Waldschmidt (Hg.): Kontinuitäten, Zäsuren, Brüche? Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen in der deutschen Zeitgeschichte, Frankfurt a.M. 2016, S. 166-190.
  • Bevölkerungspolitik im Kleinen: Sterilisation in der humangenetischen Beratungspraxis im Hamburger AK Barmbek, in: Thomas Etzemüller (Hg.): Vom „Volk“ zur „Population“. Interventionistische Bevölkerungspolitik in der Nachkriegszeit, Münster 2015, S. 223-240.
  • Behinderung – Genetik – Vorsorge. Sterilisationspraxis und humangenetische Beratung in der Bundesrepublik, in: Zeithistorische Forschungen 10 (2013) 3, S. 433-454.

 

Rezensionen

  • Althammer, Beate, Vagabunden. Eine Geschichte von Armut, Bettel und Mobilität im Zeitalter der Industrialisierung (1815-1933), Essen 2017, in: Neue Politische Literatur (2019). Zum Text
  • Lenhard-Schramm, Niklas: Das Land Nordrhein-Westfalen und der Contergan-Skandal. Gesundheitsaufsicht und Strafjustiz in den „langen sechziger Jahren“. Göttingen 2016, in: H-Soz-Kult, 05.07.2017. Zum Text
  • Ausstellungsrezension: Die Geburt der modernen Medizin, 30.10.2013 Hamburg, in: H-Soz-Kult, 11.01.2014. Zum Text
  • Tümmers, Henning: Anerkennungskämpfe. Die Nachgeschichte der nationalsozialistischen Zwangssterilisationen in der Bundesrepublik. Göttingen 2011, in: H-Soz-Kult, 04.01.2012. Zum Text

 

Tagungsberichte

  • Infiziertes Europa. Seuchen in der Sozial- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, 23.03.2012 – 24.03.2012 Oldenburg, in: H-Soz-Kult, 24.04.2012. Zum Text