Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein

Willkommen...

...auf den Seiten der Abteilung für Regionalgeschichte mit Schwerpunkt zur Geschichte Schleswig-Holsteins in Mittelalter und Früher Neuzeit.

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee 

 

Neuigkeiten

(06.06.2017) [Exkursion]

Die Abteilung für Regionalgeschichte bietet im August zwei Tagesexkursionen an. Näheres hier.

(02.05.2017) [Lehre]

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Abteilung für Regionalgeschichte wieder an der Sommeruniversität in Kooperation mit der Süddänischen Universität, der Ausländerförderung der Konrad Adenauer Stiftung und der Dänischen Zentralbibliothek in Südschleswig.
Die Lehrveranstaltung „Die Deutsch-Dänische Grenzregion – Vom Konfliktfeld zur europäischen Modellregion“ findet vom 12.-18. August 2017 im Tagunsgzentrum Christianslyst nahe der deutsch-dänischen Grenze statt.
Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer, der Ankündigung bei univis oder hier.

(21.02.2017) [Neuerscheinungen]

Der neue Band der Kieler Werkstücke wurde nun veröffentlicht: "Nutzung gestaltet Raum. Regionalhistorische Perspektiven zwischen Stormarn und Dänemark, hrsg. von Oliver Auge und Norbert Fischer (Kieler Werkstücke Reihe A: Beiträge zur schleswig-holsteinischen und skandinavischen Geschichte, 44), Frankfurt a.M. 2017." Näheres finden Sie hier.

(17.02.2017) [Lehre]

Im Sommersemester 2017 behandelt die Einführungsvorlesung in die Regionalgeschichte von Prof. Dr. Auge „Klöster und Klosterwesen in Schleswig-Holstein von den Anfängen bis in die Reformationszeit“. Auch eine Belegung als Aufbauvorlesung/Vertiefungsvorlesung zur Geschichte des Mittelalters ist möglich.

(13.02.2017) [Exkursion]

Unsere Tagesexkursion nach Lübeck am 10.2.2017 war ein voller Erfolg. Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich dem Europäischen Hansemuseum, dem Dom zu Lübeck und dem ZKFL für die informativen Führungen und Vorträge und die Gastfreundschaft! Weitere Informationen finden Sie hier.

(25.11.2016) [Auszeichnungen]

Prof. Dr. Oliver Auge und Martin Göllnitz haben zum 25.11.2016 eine Urkunde "Ausgezeichnete Lehre" für ihr gemeinsam im Sommersemester 2016 veranstaltetes Projektseminar "Studierende organisieren einen Workshop zur Regionalgeschichte" erhalten. Das Seminar wurde seitens des Präsidiums als "Impulsgeber für innovative, zukunftsweisende Lehre an der CAU zu Kiel" eingestuft.

(16.11.2016) [Preise]

Herzlichen Glückwunsch! Unsere Mitarbeiterin Lisa Kragh erhält für ihre Masterarbeit mit dem Titel "Kieler Meeresforschung im Kaiserreich. Die Planktonexpedition von 1889 im Kontext von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit" am 5.12.2016 in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek in Kiel den diesjährigen Nachwuchspreis der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte verliehen!

(07.11.2016) [Sonstiges] 

Die Abteilung für Regionalgeschichte bedankt sich beim Corps Alemannia zu Kiel im WSC für die namhafte Förderung in Höhe von 5.000 Euro zur Unterstützung ihrer Arbeit in Forschung und Lehre!

(07.11.2016) [Neuerscheinunen]

Die Herbstausgabe der Mitteilungen der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte ist erschienen! Zur Online-Version gelangen Sie hier.  

(31.10.2016) [Neuerscheinungen]

Die Abteilung für Regionalgeschichte freut sich bekanntzugeben, dass der unter anderem von Oliver Auge herausgegebene Sammelband "Der Wiener Frieden 1864 als deutsches, europäisches und globales Ereignis" nun im Schöningh Verlag erschienen ist. Weitere Informationen finden Sie hier

(01.02.2016) [Tagungen]

Am 24. März 2017 findet die Tagung „Fürstliche Witwen und Witwensitze in Schleswig-Holstein“ in Zusammenarbeit mit dem Nordfriisk Instituut im Rittersaal im Schloss vor Husum statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Die Abteilung für Regionalgeschichte ist nun auch auf Facebook! Folgen Sie uns unter: https://www.facebook.com/rg.sh.cau/