Aktuelle Hinweise

Eingestellt Beschreibung
08.10.2019

Liebe Studierende,

 

bei der Freischaltung der Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen gab es einen Fehler. Im System wurde die öffentlich verkündete Zeit von 14 Uhr leider nicht hinterlegt. Statt dessen wurde die in den vergangenen Semestern übliche Uhrzeit von 11 Uhr als Starttermin festgelegt. Dies führte dazu, dass einige von Ihnen bei der Einwahl um 14 Uhr keine Plätze mehr wählen konnten. Diese Situation tut uns sehr leid.

 

Wir konnten mittlerweile die überwiegende Anzahl an Wünschen der Veranstaltungswahl berücksichtigen. Sobald die Kurse einer Kategorie (z.B. Proseminar Mittelalter) komplett belegt sind, werden weitere Plätze freigeschaltet. Solche Freischaltungen wurden bereits mehrfach durchgeführt.

 

Falls Sie dennoch keinen Platz in einem Seminar bekommen haben und Ihr Studienverlauf dadurch gefährdet ist, bitten wie Sie, mit uns in Kontakt zu treten, damit wir eine Lösung finden. Bitte schreiben Sie in diesem Fall eine Email an Prof. Seresse: seresse@histosem.uni-kiel.de

 

Herzliche Grüße

Sebastian Barsch

08.10.2019

Herr Zelenka bietet über das ZfS  im Wintersemester eine Veranstaltung zur digitalen Textanalyse an: "Textanalyse und Visualisierung in den Digitalen Geisteswissenschaften. Der Kurs ist leicht zugänglich konzipiert und findet in einem angenehmen Lerntempo statt. Vorkenntnisse sind ausdrücklich nicht erforderlich.

Termine: ab dem 21.10. 2019, Di., 12.30 - 14.00, LS10 R. 28/30 WIN I und Fr., 10.15 - 11.45, LS 10 R. 28/30 WIN I; 4 SWS, 5 ECTS

weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/2909372416

 

26.09.2019

 

Informationen und Veranstaltungen für Erstsemester

 

25.09.2019

 

Einladung zur Erstsemester-Begrüßung des Historischen Seminars

am Dienstag den 15. Oktober, um 14:00 Uhr

im Klaus-Murmann-Hörsaal in der Leibnizstraße 1

24.09.2019

Studenplanhilfe der Fachschaft der Studierenden:

Di., 24.09.

Do., 26.09.

Mo., 30.09.

Mi., 02.10.

jeweils 16 - 17 uhr in der Leibnizstraße, R. 201

(mitzubringen sind: Zettel, Stift, Laptop / Tablet / Smartphone,

Verlaufsplan des Zweitfaches, evtl. bereits eigene Stundenplanentwürfe)

17.09.2019

Bibliotheksführungen in der Fachbibliothek für Studienanfänger*innen

Dienstag, 15.10.        11.00 Uhr

Donnerstag, 17.10.    13.30 Uhr

Dienstag, 29.10.        11.00 Uhr

Mittwoch, 30.10.        13.30 Uhr

Treffpunkt: Leibnizstraße 8 (Eingang im Treppenhaus zur "Wasserseite"!) im Vorraum der Bibliothek bei den Schließfächern.

Dauer: ca. 30 Minuten, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

05.09.2019

Bachelor - obligatorische Studienberatung

Mo, 7. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 126/128

Di, 8. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 126/128

Mi, 9. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 126/128

Do, 10. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 126/128

Fr. 11. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 126/128

 

Mo, 14. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 227

Di, 15. Okt.

10.00 h

LS 8 – R. 126/128

Mi, 16. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 126/128

Do, 17. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 227

Fr, 18. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 227

 

Studienberatung betr. die

M a s t e r - Studiengänge:

Di, 8. Okt.

14.00 h

LS 8 – R. 101

Do, 10. Okt.

10.30 h

LS 8 – R. 101

Di, 15. Okt.

10.00 h

LS 8 – R. 101

 

03.09.2019

Sprachklausur am 24. September 2019 – Literaturhinweise zur Vorbereitung.

D ä n i s c h

Thema: Widerstand in Dänemark gegen die NS-Herrschaft (1940-1945)

Literatur:

Matthias Bath, Danebrog gegen Hakenkreuz. Der Widerstand in Dänemark 1940-1945. Neumünster 2011.


F r a n z ö s i s c h

Thema: Vorgeschichte und Anfangsphase des Ersten Weltkriegs.

Literatur:

Jean-Jacques Becker – Gerd Krumeich: Der Große Krieg. Deutschland und Frankreich 1914-1918. Essen 2010, 7-63. 199-218.


I t a l i e n i s c h

Thema: Il Risorgimento: Italiens Weg zur Einigung

Literatur:

Peter Stadler (Hg.): Cavour. Italiens liberaler Reichsgründer (= Historische Zeitschrift. Beihefte, NF Bd. 30). München 2001.

F. Traniello: Katholizismus und politische Kultur in Italien. Münster 2016 (Kap. 2-7).


R u s s i s c h

Thema: Russland 1812.

Literatur:

Simon Dixon: The modernisation of Russia, 1676-1825. Cambridge 1999.

Adam Zamoyski: 1812: Napoleons Feldzug in Russland. München 2012.


S c h w e d i s c h

Thema: Olof Palme

Literatur:

Henrik Berggren: Olof Palme. Vor uns liegen wunderbare Tage. Die Biographie. München 2011.


T ü r k i s c h

Thema: Ziya Gökalp (1876-1924) - Ideengeber des türkischen Nationalismus

Literatur:

Andrew Davison: Secularization and Modernization in Turkey. The Ideas of Ziya Gökalp, in: Economy and Society 24/2 (1995), S. 189-224. [im Semesterapparat "Liebisch-Gümüş]
Umut Uzer: An Intellectual History of Turkish Nationalism. Between Turkish Ethnicity and Islamic Identity, Utah 2016, S. 63-91. [im Semesterapparat "Liebisch-Gümüş]

 

26.08.2019

Die Anmeldung über LSF zu den Kursen im Fach Geschichte

für das WS 2019/20 beginnt am

Montag, 7. Oktober um 12.00 Uhr.

07.08.2019

Die Anmeldung zu den Sprachklausuren findet vom 07.08.-27.08.2019 im Büro der Hilfskräfte des Geschäftszimmers statt (R. 133).

Möglich ist die Anmeldung dienstags bis donnerstags zwischen 10-12 Uhr.

30.07.2019

Studentische Hilfskraft gesucht!
Das Gemeinsame Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät sucht
zu Mitte September / Anfang Oktober 2019
eine studentische Hilfskraft auf Basis von 30 Stunden pro Monat

(es besteht die Option, Stunden aufzustocken).

Wir suchen eine Studentin oder einen Studenten der Philosophischen Fakultät, die oder der strukturiert, sorgfältig und eigenverantwortlich arbeitet sowie gute EDV‐Kenntnisse besitzt.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Unterstützung der Sachbearbeiterinnen des Gemeinsamen Prüfungsamtes sowie
  • allgemeine Büro‐, Ablage‐ und Ordnungstätigkeiten.

 

Falls Sie Interesse an der Hilfskraftstelle haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21. August 2019 an eine der folgenden Adressen:

entweder elektronisch an: haertel@gpa.uni-kiel.de
oder per Briefpost an: Gemeinsames Prüfungsamt in der Philosophischen Fakultät, Stichwort: Studentische Hilfskraft GPA, Olshausenstr. 75, 24118 Kiel.

Weitere Informationen zu der Stelle und den anstehenden Tätigkeiten erhalten Sie telefonisch im Gemeinsamen Prüfungsamt unter der Tel.‐Nr. 0431/880‐4995.

22.07.2019

Am Donnerstag, den 25. Juli, lesen Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Fouquet, Marie Jäcker und
Denise Schlichting aus ihrem Buch "Kindheiten und Jugend in Deutschland (1250 - 1700)".

Beginn 18:30 Uhr, Pop-up-Pavillion am Alten Markt, Eintritt frei!

17.07.2019

Studentische Hilfskraft gesucht!

Das Dekanat der Philosophischen Fakultät sucht
zu Mitte September / Anfang Oktober 2019
eine studentische Hilfskraft auf der Basis von 20 Stunden pro Monat.

Wir suchen eine Studierende oder einen Studierenden der Philosophischen
Fakultät, die oder der strukturiert, sorgfältig und eigenverantwortlich arbeitet sowie
gute EDV-Kenntnisse besitzt. Schön wäre es, wenn erste Erfahrungen in der
Verwaltung neben oder vor dem Studium gesammelt werden konnten.
Sofern Sie die oben genannten Kenntnisse mitbringen, erwartet Sie ein
interessantes Aufgabengebiet und ein nettes Team im Bereich der
Fakultätsverwaltung.
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Unterstützung der Sachbearbeiterin bei der Wahrnehmung der laufenden
    Geschäfte des Akademischen Prüfungsamtes,
  • die Unterstützung der Sachbearbeiterin im Bereich Studienangelegenheiten,
  • allgemeine Büro-, Ablage- und Ordnungstätigkeiten.

Falls Sie Interesse an der Hilfskraftstelle haben, senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit
aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21. August 2019 an eine der folgenden
Adressen:
entweder elektronisch an: niemsch@philfak.uni-kiel.de
oder per Briefpost an: Dekanat der Philosophischen Fakultät, Stichwort:
Studentische Hilfskraft, Olshausenstr. 40, 24098 Kiel.
Weitere Informationen zu der Stelle und den anstehenden Tätigkeiten erhalten Sie
telefonisch im Akademischen Prüfungsamt unter der Tel.-Nr. 0431/880-2086 (Frau
Zygo) oder unter -5523 (Frau Niemsch).
Hinweis:
Die Bewerbungsgespräche sind für den 2. September 2019 vorgesehen.

11.07.2019

Arabisch als zweite moderne Fremdsprache

Ab dem Wintersemester2019/20 kann Arabisch als zweite moderne Fremdsprache für das Geschichtsstudium am Historischen Seminar anerkannt werden.

Eine entsprechende Klausur wird von Prof. Dr. Stephanie Zehnle auf Anfrage hin und nach Vorbesprechung angeboten.

Wenden Sie sich mit ihren Nachfragen bitte per Mail an:

szehnle@histosem.uni-kiel.de

10.07.2019

Sprechzeiten für die Ausstellung der Sprachnachweise in der vorlesungsfreien Zeit:

Montag, 5.8., 15 - 17 Uhr;

Dienstag, 20.8., 9 -12 Uhr;

Montag, 2.9.2019., 9 - 12 Uhr;

Dienstag, 17.9., 9 - 12 Uhr

Raumänderung: Leibnizstraße 3, Raum 223

01.07.2019

Öffnungzeiten der Fachbibliothek Geschichte während

der vorlesungsfreien Zeit  im Sommer 2019:

 

08.07.-27.07.2019  Montag - Freitag       9-19 Uhr

                            Sonnabend               9-14 Uhr

29.07.-31.08.2019  Montag - Freitag        9-18 Uhr

                            Sonnabend                geschlossen

02.09.-12.10.2019   Montag - Freitag       9-19 Uhr

                             Sonnabend               9-14 Uhr

Ab Montag, 14.10.2019 gelten wieder die regulären Öfffnungszeiten.

22.05.2019

Forschungsservices für die Geschichtswissenschaft

Der Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft und der Fachinformationsdienst Nordeuropa stellen sich vor - eine Veranstaltung des Historischen Seminars und der Universitätsbibliothek Kiel

am 27. Juni, 16-18 Uhr, Raum 106a in der Leibnizstraße 1

 

Seit 2016 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft den Fachinformationsdienst (FID) Geschichtswissenschaft, der von der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Deutschen Museum in München (Subdisziplin Geschichte der Technik, Naturwissenschaften und Umwelt) betreut wird.

Am 27. Juni 2019 wird Gregor Horstkemper von der Bayerischen Staatsbibliothek die Ziele und digitalen Dienste von „historicum.net – Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft“ Kieler Historikerinnen und Historikern vorstellen. Diese reichen von einem umfassenden Bestandsaufbau, der Historikerinnen und Historikern deutschlandweit zur Verfügung steht und den überregional verfügbaren FID-Lizenzen für elektronische Spezialressourcen über Rechercheportale für die historische Forschung und den Aufbau einer Deutschen Historischen Bibliografie bis zu Angeboten rund um das elektronische Publizieren.

Zusätzlich wird auch der an der UB Kiel seit 2016 geförderte FID Nordeuropa seine Arbeitsschwerpunkte und Serviceangebote insbesondere im Bereich der historischen Wissenschaften vorstellen. Neben den spezifisch nordeuropäischen Angeboten wird in dieser Konstellation die Kooperation des fachlich ausgerichteten FID Geschichte mit den regionalen FIDs – hier am Beispiel Nordeuropa – aufgezeigt.

Themen:

·       Erwerbung und Lizenzierung im FID

·       Einstiegsseite historicum.net

·       Rechercheportal „Europäische Geschichte“

·       Deutsche Historische Bibliografie

·       Digitalisierung vergriffener Werke

·       recensio.regio

·       Dokumentenserver für die Geschichtswissenschaft

·       FID und Forschungsdaten

26.03.2019

Dr. Bianca Frohne nimmt im Sommersemester 2019 ein Forschungsstipendium im Ausland wahr.

Vom 1. April bis zum 30. September 2019 ist Nils Kühne für die Ausstellung der Sprachnachweise zuständig.

Sprechzeiten: Montag, 9-12 Uhr (LS 8, R. 103)

23.03.2018

Studieninformation für Studierende im Studiengang Master of Education in der ab WS 2017/18 gültigen Fassung.

Betr. Vertiefungsmodul 3 (Vt 3)

Sofern Sie im Vt 3 die Epoche Alte Geschichte wählen, gilt der im Okt. 2017 ausgeteilte und auf der homepage des Historischen Seminars eingestellte Studienverlaufsplan; das Modul Vt 3 besteht demnach aus

   1. einer Übung (aktive Teilnahme)
   2. wahlweise Selbststudium (mdl. Prüfung, 30 min)  ODER  einem Projektseminar
   (Präsentation).

Durch ein Versehen bei der Erstellung des neuen Studien-plans ist,
sofern Sie im Vt 3 die Epoche Mittelalter oder  Neuzeit wählen, in den offiziellen Satzungen und bei der Anmeldung zu Prüfungen jedoch statt der Übung eine Vorlesung zu Mittelalter bzw. Neuzeit vorgeschrieben.

(Beim zweiten Teil des Vt 3, Selbststudium ODER Projekt-seminar, besteht hingegen kein epochenspezifischer Unterschied. Hier ist alles in Ordnung.)

Voraussichtlich wird die o.g. Unstimmigkeit im Lauf des SS 2018 geklärt und prüfungsrechtlich vereinheitlicht werden, so dass ab WS 2018/19 das Vt 3 in seinen Teilen wieder identisch sein wird, unabhängig davon, welche Epoche Sie für Vt 3 wählen.

Das Historische Seminar empfiehlt, Vt 3 erst ab WS 2018/19 zu belegen.

21. März 2018                                gez. Seresse

   [1] https://www.histsem.uni-kiel.de/de/studienordnungen/studienplaene-1
   /m-ed-gesch-2017.pdf

   (abgerufen 16. März 2018)

16.02.2018

 Achtung!

Ab dem 3. April 2018 kann das QIS nur noch über das CAU-Portal (HISinONE) aufgerufen werden. Über die Registerkarten "Mein Studium - Prüfungen" und "Mein Studium - Lehrveranstaltungen" können Sie innerhalb des CAU-Portals das gewohnte QIS-Portal aufrufen. Der bisherige Zugang wird abgeschaltet.

30.11.2017
Mitwirkung emeritierter / pensionierter Lehrender bei der Betreuung von BA-/MA-Arbeiten.
 

Emeritierte / pensionierte Lehrende gelten als externe Gutachter. Sollen sie als Betreuer bzw. Gutachter bei einer BA- bzw. MA-Arbeit mitwirken, muß in jedem Einzelfall ein Antrag (bezogen auf den konkreten Prüfling und das Thema der BA- oder MA-Arbeit) gestellt werden. Den Antrag muß der jeweilige Geschäftsführende Direktor an den Prodekan der Fakultät stellen und kurz begründen. Die Studierenden, die eine BA- oder MA-Arbeit in absehbarer Zeit anmelden und dafür einen emeritierten / pensionierten Lehrenden als Betreuer bzw. Gutachter in Anspruch nehmen möchten,  sind gebeten, rechtzeitig deswegen mit beiden Gutachtern zu sprechen, damit der nötige Antrag über den Geschäftsführenden Direktor gestellt werden kann und der Bescheid aus dem Dekanat vorliegt, ehe die Anmeldung der Arbeit vonstatten gehen soll. Bereits angemeldete Arbeiten sind nicht betroffen.

04.10.2016

Ab dem Wintersemester 2016/17 drucken Sie sich die Fachbibliothekskarte (zur Benutzung der Bibliothek und für die Wochenendausleihe für Fachstudierende) über das

Campusmanagementsystem der CAU

bitte selbst aus.