Dr. Sarah Lemmen, Wissenschaftliche Assistentin

Leibnizstraße 8 - R.206
Telefon: +49 431 880-2175
Telefax: +49 431 880-5253
Lemmen@oeg.uni-kiel.de

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • Tschechen auf Reisen. Repräsentationen der außereuropäischen Welt und nationale Identität in Ostmitteleuropa 1890-1938, Köln-Wien: Böhlau, 2018.
  • Florian Kührer-Wielach, Sarah Lemmen (Hg.): Transformation in East Central Europe. 1918 and 1989 (=Special issue der European Review of History, vol. 6) 2016.
  • Robert Born, Sarah Lemmen (Hg.): Orientalismen in Ostmitteleuropa. Diskurse, Akteure und Disziplinen vom 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg, Bielefeld: transcript Verlag 2014 (postcolonial studies 19).

 

Artikel und Aufsätze (Auswahl)

  • Locating the Nation in a Globalizing World: Debates on the Global Position of Interwar Czechoslovakia, in: Bohemia 56/2 (2016), pp. 456-473.
  • (gemeinsam mit Florian Kührer-Wielach): Transformation in East Central Europe. 1918 and 1989 – a Comparative Approach, in: Dies. (Hg.): Transformation in East Central Europe. 1918 and 1989 (=Special issue der European Review of History, 23/4) 2016, 573-579.
  • The “Return to Europe”: Intellectual Debates on the global place of Czechoslovakia in the Interwar period, in: Florian Kührer-Wielach, Sarah Lemmen (Hg.): Transformation in East Central Europe. 1918 and 1989 (=Special issue der European Review of History, 23/4) 2016, 610-622.
  • (gemeinsam mit Robert Born): Einleitende Überlegungen, in: Robert Born, Sarah Lemmen (Hg.): Orientalismen in Ostmitteleuropa. Diskurse, Akteure und Disziplinen vom 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg, Bielefeld: transcript Verlag, 2014 (postcolonial studies 19), 9-28.
  • „Unsere Aufgaben in der Orientalistik und im Orient“ – Die Gründung und die erste Dekade des Prager Orientalischen Instituts in der Zwischenkriegszeit, in: Robert Born, Sarah Lemmen (Hg.): Orientalismen in Ostmitteleuropa. Diskurse, Akteure und Disziplinen vom 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg, Bielefeld: transcript Verlag 2014 (postcolonial studies 19), 119-143.
  • Noncolonial Orientalism? Czech travel writing on Africa and Asia around 1918, in: James Hodkinson, John Walker, Shaswati Mazumdar, Johannes Feichtinger (Hg.): Deploying Orientalism in European Culture and History, Rochester, NY: Camden House, 2013, 209-227.
  • Czech Representations of India and the Rebellion, 1850-1930. In: Shaswati Mazumdar (Hg.): Insurgent Sepoys: Europe Views the Revolt of 1857, New Delhi, 2011, S. 111-123.
  • Globale Selbst- und Fremdverortungen auf Reisen. Tschechische Positionierungsstrategien vor und nach 1918. In: Comparativ 20/1-2 (2010), 124-143.
  • “We were enchanted, Cairo is like our Prague”. Travelogues on Egypt as a mirror of Czech self-perception around 1918. In: Johanna Holaubek, Hana Navrátilová, Wolf B. Oerter (Hg.): Egypt and Austria III. The Danube Monarchy and the Orient. Proceedings of the Prague Symposium 2006, Praha 2007, S. 167-176.

Vita

Seit April 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Departamento de Historia Moderna e Historia Contemporánea der Universidad Complutense Madrid. 
Ihr dortige Website finden Sie hier.

  • Juni 2018 - März 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für osteuropäische Geschichte der Universität Kiel
  • Sept 2017-Mai 2018 visiting longterm fellow am Deutschen Historischen Institut Washington, DC
  • 2014-2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bremen (am Lehrstuhl für Kulturgeschichte Ostmitteleuropas mit Schwerpunkt ČSSR)
  • 2016 Promotion an der Universität Wien
  • 2012-2014 Universitätsassistentin am Institut für osteuropäische Geschichte der Universität Wien
  • 2011-2012 Direktionsassistentin am Ludwig Boltzmann Institut für europäische Geschichte und Öffentlichkeit, Wien
  • 2006-2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig
  • 2004-2006 wissenschaftliche Hilfskraft an der TU Chemnitz, Lehrstuhl für europäische Regionalgeschichte
  • 1997-2004 Studium der Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaften, Bohemistik/Slowakistik and den Universitäten Leipzig und Prag

Forschungsschwerpunkte

  • Tschechische und slowakische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Geschichte des Reisens, Tourismusgeschichte
  • Transnationale und Globalgeschichte
  • Hafengeschichte
  • Dissens, Opposition und Exil im Kalten Krieg