Aktuelles

 

 

Vergangene Veranstaltungen:

 

  • Vom 06. - 07. Februar 2020 nahmen Prof. Dr. Richter und Herr Roth am   Internationalen Symposion: Königskinder. Lebenswege und Handlungsspielräume einer Dynastie im Europa des 17. Jhds. teil.
  • Prof. Dr. Richter hielt hier einen Vortrag mit dem Titel: "Die Geächteten von Hague. Rechtshistorische und theoretische Zugänge zur Exklusion eines Monarchen aus der Scoété des princes"
    Herr Roth hielt einen Vortrag zum Thema: "Der Kampf um das Erbe. Kurfurst Karl Ludwig als Familienoberhaupt"
  • Am 28.Januar 2020 gab es den spannenden Gastvortrag am Lehrstuhl für Frühe Neuzeit und ZAAS von Sigrid Gensichen zum Thema "Architektur der christlichen Missionen in Südindien im 18. und 19. Jahrhundert: Tamil Nadu und Kerala" .
  • Vom 05. - 07. Dezember 2019 fand zum zweiten Mal das Kiel-Heidelberger Forschungskolloquium statt. Diesmal in ländlicher Idylle im Otto-Bagge-Haus in Sehlendorf. Die Exkursion führte uns ins winterliche Lübeck. Link zum  Poster und Programm
    Gruppenbild
  • Vom 14.-15.11.2019 fand die von der Fritz-Thyssen-Stiftung finanzierte Auftakttagung zu einem trinationalen Editions- und Digitalisierungsprojekt mit VertreterInnen der Russischen Nationalbibliothek St. Petersburg und der BnF Paris am Deutschen Historischen Institut (DHI) Paris statt. Leitung und Organisation: Prof. Dr. Susan Richter und Michael Roth. Links zum  Flyer und Poster.
  • Speech Group pictureMichael RothTagung

 

  • Ende Oktober 2019 waren Prof. Dr. Susan Richter und Michael Roth Gäste an der an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der 1953 gegründeten Beijing Sports University. Die Begrüßung erfolgte durch die Dekanin.
    Dort hielt Prof. Dr. Susan Richter einen Vortrag zum Thema „Transculturality – A Heidelberg/Kiel Perspective“


    BegrüßungRichterProf. Richter im VortragRichter und RothZuhörer*innen

  • Doppelvortrag mit sich ergänzenden Themen von Susan Richter und Michael Roth Ende Oktober 2019 an der Beijing Sports University zum Thema „Grundsteinlegungen in Europa und Asien aus transkultureller Perspektive“. Im Anschluss fand ein Vernetzungsgespräch mit der Dekanin für einen geplanten Austausch mit Studierenden zwischen der BSU und der CAU sowie ein Abendessen statt.

    ProdekaninRichterDoppelvortragRothRothAbendessenAbendessen2
     

  • Prof. Dr. Susan Richter und Michael Roth waren Anfang November 2019 Gäste der Central Academy of Fine Arts (CAFA) in Beijing und Redner auf der Konferenz „Chinese Art in the Global Context from the 15th tot he 18th Century“.

    GruppenfotoVortragCAFA ConferenceCAFA ConferenceCAFA ConferenceCAFA Conference
     

  • Am 10. Oktober 2019 hielt Prof. Dr. Susan Richter am  DHI Moskau 18 Uhr einen Vortrag zum Thema
    "... und Ekaterina nach seinem Tode als einzige Regiererin zu erkennen." Die Dyarchie als mögliche dynastische Strategie unter Zar Peter I. im Rahmen des Kolloquiums Mittelalter/Frühe Neuzeit, Kolloquium 18.-19. Jahrhundert-Forschung. Der Vortrag beruht auf ihren Forschungen zum Co-Regnum.


    Prof. Richter und Dr. Dahlke, Direktorin am DHI MoskauProf. Richter während de Vortrags am DHI Moskau
     

  • Zwischen dem 3. und 5. Juli 2019 fand das  1. Kiel-Heidelberger Forschungskolloquium zur Frühen Neuzeit an der CAU in Kiel statt. Nach spannenden Vorträgen und intensiven Diskussionen zu den Dissertationsprojekten und Abschlussarbeiten (sh.  Programm) standen ein Lehrstuhl-Retreat mit einem Segeltörn auf der historischen Ethel von Brixam durch die Förde und eine Exkursion zum Gottdorfer Globus mit unseren Gästen an.


    Ausflug nach GottdorfDie Kieler Frühe Neuzeit mit einer neuen SteuerfrauSegeltörnSegeltörn2Steuerruderübergabe in der Frühen Neuzeit Olaf Mörke und Susan RichterStrand EckernfördeStrandspaziergang

  • 09.05.2019
    Vortrag von Prof. Dr. Susan Richter (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel): "Grusel und Revolution. Pfälzische Reisende in Pariser Katakomben während der Revolutionsjahre" im Rahmen der Vortragsreihe "Ziemlich gute Freunde. Mit Schwert, Charme und Esprit: Frankreich und der deutsche Südwesten" im Schloss Heidelberg